Nielsen: Android-Smartphones so begehrt wie iDevices

Frank Ritter

Statistiken und Meinungsumfragen, so sagt der Amerikaner, sollten stets mit einer Prise Salz genossen werden. Trotzdem geben sie, sofern methodisch richtig durchgeführt, einen guten Einblick in gegenwärtige Trends. Die Meinungsforscher von Nielsen haben in einer Oktober-Studie die Zukunftschancen von Android und anderen Mobil-Betriebssysteme auf dem US-Markt beleuchtet. Um das Ergebnis vorwegzunehmen: Gegenwärtige Trends werden bestätigt.

Nielsen: Android-Smartphones so begehrt wie iDevices

Der US-Smartphone-Markt wird von iOS und RIMs Blackberry-OS domniniert, die mit 27,4% (RIM) und 27,9% (iOS) das Feld anführen. Danach kommt Android mit 22,7%. Bei den Nutzer, die noch kein Smartphone besaßen, aber in nächster Zeit eines kaufen wollten, war iOS mit 30% am beliebtesten, knapp gefolgt von Android mit 28%. RIM hatte nur noch 13% auf seiner Seite — es ist absehbar, dass RIM zukünftig deutlich hinter iOS und Android zurückfällt. Besitzer eines Smartphones möchten zu einem höheren Anteil (35%) als zukünftiges Smartphone ein iOS-Gerät haben als solche, die ein normales Handy (25%) besitzen, aber demnächst auf ein Smartphone umsteigen wollen. Die Präferenz zugunsten Android ist bei beiden Gruppen mit 28% gleich. Aufgegliedert in Altersgruppen ist deutlich, dass sowohl iOS als auch Android beliebter werden, je jünger die Befragten sind.

mobile os preference according to gender

Eine weitere interessante Statistik ist die nach der Präferenz aufgeteilt in Geschlechtsgruppen: So wollen Frauen wesentlich lieber (30,9%) ein iOS-Gerät haben als ein Android (22,8%). Bei Männern besitzt Android hingegen einen leichten Vorsprung (32,6% gegenüber 28,6%). Das heißt dann wohl, dass die Damenwelt von den Vorteilen eines Android-Smartphones wohl noch stärker überzeugt werden muss.

Nielsen Blog: US Smartphone Battle Heats Up: Which is the “Most Desired” Operating System?

Weitere Themen: Android

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz
}); });