Nintendo unter Druck: iOS zieht immer mehr Spieler an

Flavio Trillo
13

Als eine der Koryphäen auf dem Gebiet der Spielekonsolen galt Nintendo lange als unangreifbar. Doch die jüngsten Halbjahresergebnisse des japanischen Konzerns zeigen, wie stark stationäre und tragbare Spielesysteme anderer Hersteller sind. Insbesondere Apples iOS nimmt in diesem Bereich immer mehr Fahrt auf.

Nintendos Zahlen für das vergangene Halbjahr sind alles andere als rosig. Zwar hatte man schon im Juli gewarnt, dass es in der ersten Hälfte seines Finanzjahres 2011 nicht gut aussehen werde, aber Umsatzeinbußen von 925 Millionen US-Dollar sind kein Pappenstiel. Neben der Entwicklung des japanischen Yen seien vor allem die alles andere als zufrieden stellenden Verkaufszahlen der Software-Titel für Nintendo DS und 3DS für das schlechte Ergebnis verantwortlich.

Die neue tragbare Konsole des Herstellers, der 3DS, wurde zwischen März und September insgesamt nur 3,07 Millionen Mal verkauft. 8,13 Millionen Spiele und Programme konnte Nintendo im gleichen Zeitraum absetzen. Die alternde Konsole Wii verkaufte sich 3,35 Millionen Mal. Zusammen ergibt das eine Summe von 6,42 Millionen Geräten, auf denen Nintendo-Titel laufen.

Apple verkaufte allein im Laufe der letzten drei Monate mehr als 31 Millionen iPads, iPhones und iPod touch. Kein Wunder, dass der Hersteller so einen erheblichen Teil der Gelegenheits-Spieler abgreift, die Nintendo jetzt zu fehlen scheinen. Auf den Vorschlag hin, doch auch Titel über den App Store an Millionen zusätzlicher Kunden zu bringen, hatte das Unternehmen stets stolz auf die eigenen Hardware-Entwickler verwiesen. “Wenn wir das täten, wäre Nintendo nicht mehr Nintendo”, so der Präsident Satoru Iwata.

Also wird der Konzern die momentane Krise durchstehen und sich wieder auf seine Kernkompetenzen berufen müssen. Derweil holt Apple gleich zum nächsten Schlag gegen Nintendo und andere Konsolen-Profis aus. Dank der AirPlay-Mirror-Funktion unter iOS 5 können Entwickler den Anwendern ermöglichen, Spiele über Apple TV direkt auf dem großen TV-Bildschirm erscheinen zu lassen. Ein neues Apple TV könnte diese Technologie noch erweitern und, zusammen mit iOS-Geräten, als echte Apple-Spielekonsole fungieren.

Bild: nexus404.com

Weitere Themen: AppKack der Woche: Die schlechtesten Mobile Games, Nintendo

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz