Patent: Digitaler Handschlag lässt Geräte kommunizieren

Katia Giese
3

Den “digitalen Handschlag” beschreibt Apple in einem seiner neuesten Patentanträge. Mit Unterstützung von Kamera und Bildschirm sollen Geräte untereinander kommunizieren können und dabei eine individuelle Verschlüsselungstechnik nutzen.   

Das Patent beschreibt die Fähigkeit kommender Generationen der in OS- und iOS-Geräten verbaut Displays und Kameras, unsichtbare Barcodes und andere Verschlüsselungen zu generieren sowie zu lesen. Im einfachsten Anwendungsfall könnte dadurch eine sichere Verbindung zwischen zwei Geräten hergestellt werden, wenn diese Sichtkontakt haben. Beschrieben werden auch Varianten, in denen eine individuelle Identifikation in der Hardware verbaut ist.

Apple erwähnt in der Patentschreibung die Möglichkeit, über eine solche Verbindung Videos, Fotos oder Kontaktdaten auszutauschen – aber auch soziale Netzwerke könnten eine große Rolle spielen. Nicht zuletzt ließe sich ein Mobilgerät auch als Zugangsschlüssel verwenden, wie es schon jetzt teilweise mit Barcodes praktiziert wird. Apple macht in dem Patentantrag deutlich, dass durch neuere Entwicklungen eine größerer Schutz vor Missbrauch und eine erweitertes Einsatzfeld angestrebt ist.

Weitere Themen: AppKack der Woche: Die schlechtesten Mobile Games, Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz