Update-Flut: iOS 4 inspiriert App-Entwickler

Tizian Nemeth
10

Ab 19 Uhr unserer Zeit können wir mit der Freigabe und dem Download des neuen iOS 4 für iPhone und iPod touch rechnen (wir berichteten). Aber welche Apps nutzen schon die neuen Funktionen wie Multitasking? macnews.de stellt Ihnen eine kleine Auswahl der Neuentwicklungen vor, damit Sie gleich testen können, was Ihnen bislang gefehlt hat.

Das kostenlose Sharing Tool Dropbox* nutzt in der neuen Version bereits eine der sieben Multitasking-APIs, die Apple in iOS 4 bereitstellt. Dank der Fast app switching-Unterstützung können Anwender, während sie das Sharing Tool verwenden, schnell noch E-Mails lesen oder im Adressbuch die Daten eines Kontakts aufrufen.

iOS 4-Ready sind zudem die kostenlose App Fandango Movie, mit der man – allerdings nur in den USA – Kinokarten vom iPhone aus kaufen kann sowie Flight Track (für 3,99 Euro im App Store)* und Flight Track Pro (7,99 Euro), über die Anwender aktuelle Informationen zu Flügen weltweit in Echtzeit erhalten.

Ebenfalls überarbeitet sind:

  • Ancient Frog – das Geduldsspiel um Frösche auf Insektenfang – 3,99 Euro
  • ClassicPAN* – eine App, die das iPhone in eine Panorama-Kamera verwandelt – 0,79 Euro
  • Evernote* – das virtuelle Gedächtnis für iPhone-Besitzer, damit sie ihre unter anderem Notizen, Ideen und Schnappschüsse festhalten können – kostenlos
  • NYTimes* – Die New york Times für unterwegs – kostenlos.

Weitere Apps, die bereits iOS 4 unterstützen listet unter anderem Techcrunch auf.

Auch wenn noch nicht alle App-Entwickler soweit sind, um die neuen Funktionen in iOS 4 zu nutzen, so haben einige von ihnen zumindest schon Updates angekündigt. Dazu gehört unter anderem TomTom, die ihre App multitaskingfähig machen wollen. In der neuen Version der App können Anrufer beispielsweise einen Anruf entgegen nehmen und danach dank Multitasking wieder zur Anwendung zurückkehren, ohne diese neu starten zu müssen.
Auch ein anderer Navi-Hersteller kündigt bereits eine iOS 4-kompatible Version an: Navigon. In einem Video führen die Entwickler die Multitasking-Funktion vor.

Und auch der Twitter-Client Twitterrific wird in Version 3 das neue OS unterstützen, wie die Entwickler – twitternd – bekanntgeben. Derzeit befindet sich die App noch in der Prüfung durch Apple.

Weitere Themen: Update, AppKack der Woche: Die schlechtesten Mobile Games, Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz