Video: So einfach lesen Polizei-Behörden iPhone & Co aus

von


Was den unehrlichen Finder eines iPhones in Bar oder Restaurant noch von allzu tiefen Einblicken in das Privatleben abhält, stellt für die Behörden oder gut ausgestattete Hacker kein Hindernis dar. Wie leicht sich Sicherheitscode und Daten von iOS-und Android-Geräten auslesen lassen, zeigt nun ein Video eines Sicherheitsdienstleisters.

Das schwedische Unternehmen Micro Systemation (via Forbes) hat vor gut einer Woche das besagte Video veröffentlicht, in dem einige Funktionen ihrer XRY genannten Software demonstriert werden. Das Unternehmen verkauft seine Lösungen an Polizei und Militär in der ganzen Welt.

Das Video zeigt, wie leicht es mit der passenden Software ist, den Sicherheitscode und sonstige Daten aus einem iPhone auszulesen. Wie Forbes weiter schreibt, sind aber auch Android-Geräte nicht vor dem Tool von Micro Systemation gefeit. Trotz Sicherheitscode sind unter anderem GPS-Koordinaten, Anrufhistorie, Kurzmitteilungen oder Adressbuch-Kontakte nicht sicher, wenn der entsprechend ausgerüstete Angreifer das Gerät in den eigenen Händen hält.

Um die Sicherheit zu erhöhen, ist es aber dennoch ratsam einen längeren Sicherheitscode zu wählen. Der im Video verwendete Code (“0000″) war leicht zu erraten. Da XRY jedoch anscheinend eine Brute-Force-Attacke ausführt, dauert es merklich länger um komplexere Codes zu dechiffrieren. In iOS ist dies über Einstellungen > Allgemein > Code-Sperre > Einfacher Code möglich. Dann können nicht nur vierstellige Zahlenkombinationen, sondern auch Buchstaben und Sonderzeichen verwendet werden.

Wie der Marketing-Chef Mike Dickinson gegenüber Forbes sagte, verkaufe man das Produkt derzeit in über 60 Ländern. Zu den Kunden gehören unter anderem das FBI, sowie die Polizei-Behörden in Amerika und Großbritannien. 98 Prozent der britischen Polizei sollen bereits mit der Software ausgestattet sein.

Den Zugriff auf die Geräte ermöglichen laut Dickinson nicht etwa Backdoors der Hersteller, sondern dieselben Lücken, die auch von Jailbreaks genutzt werden. Daher arbeite auch die Hälfte des 75 Personen umfassenden Unternehmens im Bereich Forschung und Entwicklung.

Was den Umsatz angeht ist die Branche sehr lukrativ. Machte Micro Systemation im Jahr 2009 noch einen Umsatz 12 Millionen US-Dollar, waren es 2010 schon 18 Millionen Dollar.

Display beim iPhone kaputt? Kein Problem: Reparier es selbst mit dem GIGA & Fixxoo DIY-Set für die iPhone Display-Reparatur - schnell, einfach und preiswert!

Weitere Themen: Android, AppKack der Woche: Die schlechtesten Mobile Games, Apple


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz