Lux Auto Brightness

Beschreibung

Jeder kennt das Problem: Man möchte die Helligkeit des Bildschirms gerne relativ genau regulieren. Leider ist die eingebaute automatische Helligkeitskontrolle viel zu hell/dunkel und das manuelle Umschalten per Widget ist viel zu umständlich und funktioniert nur in zu großen Schritten. Genau hier kommt die App Lux Auto Brightness ins Spiel.

Lux ersetzt die automatische Helligkeitsregulierung des Handys. Das Geniale daran ist, dass man die Helligkeitswerte für bestimmte Lichtverhältnisse individuell festlegen kann. Man muss natürlich ein bisschen rumprobieren, wie hell man das Display bei einem bestimmten Tageslicht haben möchte. Aber wenn man diese kleine Hürde erst mal genommen hat, ist die Displayhelligkeit fast immer genau richtig. Natürlich lassen sich diese Einstellungen im Nachhinein immer noch weiter anpassen. Das Ganze wird innerhalb eines Profils gespeichert, welches man auch exportieren und speichern kann. So sieht zum Beispiel meine Einstellung für das HTC One aus:

Auf der linken Seite seht ihr die mit dem Lichtsensor gemessenen Helligkeitswerte im Raum, rechts daneben dann die Einstellungen für die Displayhelligkeit.

Dazu kommen viele Einstellungsmöglichkeiten und weitere Funktionen:

  • Es gibt einen Unter-Null-Modus für die Nacht.
  • Die Farbtemperatur des Displays kann angepasst werden und es gibt einen Astronomie-Modus.
  • Ausnahmen für bestimmte Apps
  • Tasker- und Locale-Unterstützung
  • Der Batterieverbrauch hält sich in Grenzen.
Ich selbst nutze die App seit einiger Zeit. Am Anfang war sie noch relativ buggy, mittlerweile funktioniert sie aber einwandfrei. Für alle, die nicht sofort 2,33 Euro ausgeben wollen, gibt es auch eine Lite-Version, bei der man die Funktionen erst einmal in Ruhe ausprobieren kann.
Bezahlte Version:
Lite-Version:

von