miCal: Kalender für iPhone – und iPad

miCal ist ein populärer und sehr guter Kalender für das iPhone. Nach der Rundumerneuerung im iOS-7-Design für iPhone folgte die iPad-Version. (Update)

Er ist doch etwas in die Jahre gekommen: Mit dem zuletzt angestaubten Design wollte ich miCal nicht mehr in die Sammlung „15 Business-Apps für iPhone und iPad“ aufnehmen, sondern griff dort auf eine Alternative zurück. Dabei nutzte ich diesen iPhone-Kalender selbst immer noch. Hauptgrund: Das praktische Dashboard mit der Auflistung der kommenden Geburtstage und Termine.

Im März hat der deutsche Entwickler endlich eine rundum erneuerte App präsentiert. Vor gut einer Woche folgte ein wichtiges Update: miCal 7 ist nun eine Universal-App, heißt: Die Anwendung ist nicht nur dem iPhone-Bildschirm, sondern auch der iPad-Größe angepasst.
Die ersten Wünsche der Nutzer, wie zum Beispiel eine deutlichere Farbkennzeichnung (siehe Einstellungen in der App), hat die „entwicklungsschmiede“ ebenfalls gleich umgesetzt. In den Termindetails kann der Kartenausschnitt nun vergrößert werden, und im Querformat wird die Statusleiste ausgeblendet.

iPhone-Kalender miCal in Version 7

Die Version 7 von miCal präsentiert sich in komplett neuem, modernen Outfit. Auch die Struktur entspricht nicht mehr ganz der alten. Doch man findet sich schnell zurecht.

Die Funktionsvielfalt ist natürlich geblieben. Das bietet miCal unter anderem:

  • Dashboard mit Terminen, Aufgaben, Geburtstagen und Wetter
  • Mehrere Ansichten für Woche, Monate etc.
  • Termin anlegen auch mit Spracheingabe
  • Umfangreiche Einstellmöglichkeiten für Standards bei Dashboard, Anzeige, Anlegen eines neuen Termines etc.
  • Exportmöglichkeit der Termine als CSV

miCal greift für die Daten auf den iOS-Kalender zurück, es bleibt also alles in der selben Datenbank.

Download von miCal

miCal 7.0 haben die Entwickler der „entwicklungsschmiede“ als neue App in den App Store gestellt. Auch wer die alte App gekauft hat, muss diesmal wieder zur Geldbörse greifen. Die 1,79 Euro für die umfassende Erneuerung sei den Münchnern aber gegönnt.

Bleibt zu hoffen, dass sich auch die neue App im Alltag bewährt und miCal vielleicht wieder die ein oder andere Auszeichnung einfährt.

Hat dir "miCal: Kalender für iPhone – und iPad" von Sebastian Trepesch gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

von

Alle Artikel zu miCal
  1. iOS-Apps: miCal reduziert, Monkey Flight und ACDsee kostenlos

    Sebastian Trepesch
    iOS-Apps: miCal reduziert, Monkey Flight und ACDsee kostenlos

    Weihnachten gibt es traditionsgemäß ein Feuerwerk an App-Angeboten. Nun ist Ruhe eingekehrt. Heute gibt es dennoch den ein oder anderen guten Rabatt – hier unsere Promotions of the day: Cover Orange Kleines Spielchen für iPhone, bei dem die Orangen von den bö...

  2. miCal 3.0: iPhone-Kalender jetzt mit Vorschau-Funktion

    Marie van Renswoude-Giersch 11
    miCal 3.0: iPhone-Kalender jetzt mit Vorschau-Funktion

    Als "Missing Calendar" bezeichnen die Entwickler ihre miCal App. Tatsächlich bietet die alternative Kalender-Anwendung einige Funktionen, die man im Standard-Kalender des iPhones vermisst.