Overcast 2.5: Podcast-Player erhält Dark Mode und Upload-Feature

Beschreibung

Mit Overcast 2 präsentierte Marco Arment Streaming-Support für seine Podcast-App und machte sie zeitgleich kostenlos. Version 2.5 bringt nun ein Dark Theme und die Möglichkeit zum Upload von eigenen MP3-Dateien.

Das große neue Feature des seit Version 2.0 kostenlosen Podcast-Players ist der Streaming-Support. Damit konnten Podcasts ohne vorherigen Download direkt aus dem Internet in der App gestreamt werden. Die bereits bekannten Funktionen Smart Speed und Voice Boost sind auch beim Streaming eines Podcasts verfügbar.

Mit Version 2.5 erweitert der ehemalige Instapaper-Entwickler Marco Arment seine App nun erneut um einige hilfreiche Funktionen.

Dazu gehört etwa ein Dark Theme, welches das bekannte Orange/Weiß durch ein Schwarz/Blau ersetzt. Gleichzeitig setzt der Entwickler auch auf Apples offiziellen System-Font San Francisco.

Für diejenigen, die Overcast als Player für eigene Dateien nutzen wollten, können dies nun ebenfalls mit Version 2.5 tun. Voraussetzung für das Dark Theme und das Upload-Feature ist ein aktives Overcast-Abo, welches als In-App-Kauf zur Verfügung steht.

Kostenlos gibt es für alle Nutzer eine erneut verbesserte Akku-Laufzeit. Wer Arment bei Twitter oder in seinen Podcasts verfolgt, weiß bereits seit einiger Zeit, dass er verschiedene Optionen gesucht hat, um den Stromverbrauch durch seine App zu messen und dann zu verringern.

Bild: Marco Arment

Bild: Marco Arment
Bild: Marco Arment

So ist der bislang große Visualizer über dem Logo des Podcasts einer kleinen Animation im Pause-Button gewichen. Gleichzeitig wurden die Audio-Features sowie die Oberfläche so angepasst, dass Overcast nun gleich viel oder weniger am Akku frisst, wie Apples eigene Podcast-App.

Bild: Marco Arment

Bild: Marco Arment
Bild: Marco Arment

Gleichzeitig nutzte der Entwickler seine Test-Umgebung, um die Einflüsse verschiedener Wiedergabegeräte, z.B. kabelgebundene und kabellose Kopfhörer oder AirPlay, miteinander zu vergleichen. Während einige der Ergebnisse nicht überraschen, zeigen die Resultate jedoch gleichzeitig, dass der ins iPhone integrierte Lautsprecher deutlich am Akku nagt:

Bild: Marco Arment

Bild: Marco Arment
Bild: Marco Arment

Verbesserte Audio-Qualität

Arment hat aber auch die Sound-Qualität bei der Nutzung des eingebauten Lautsprechers verbessert. So gibt es nun ein eigenes Voice-Boost-Profil, welches aktiviert wird, wenn der iPhone-Lautsprecher genutzt wird. Speziell wenn das iPhone auch einer flachen Oberfläche liegt soll die Qualität deutlich besser sein als zuvor.

Eine vollständige Liste der Änderungen in Overcast 2.5 ist auf der Seite von Marco Arment zu finden.

Wie schon die alte Version ist auch kostenlos verfügbar. Wer jedoch den Upload von eigenen Dateien oder den Dark Mode nutzen will, muss zum In-App-Kauf greifen.

Overcast: Podcast Player

Hat dir "Overcast 2.5: Podcast-Player erhält Dark Mode und Upload-Feature" von Holger Eilhard gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

von

Videos & Produktbilder