Apple veröffentlicht eigene Podcast-App für iOS

Download

Nachdem in den ersten Beta-Versionen von iOS 6 der Podcast-Support in der iPod-App fehlte, gab es bereits erste Meldungen, dass der iPhone-Hersteller eine eigenständige App für die Audio- und Video-Shows anbieten würde. Seit heute steht diese App zum Download bereit.

Apple hatte bereits im Januar iTunes U in Form einer eigenen App vorgestellt. Heute folgte der Podcast-Client, der in iOS 6 standardmäßig nicht mehr Bestandteil der iPod-App war. Die neue App für iPhone und iPad erfordert iOS 5.1.

Wer jedoch einen allumfassenden Podcatcher mit allen erdenklichen Funktionen, wie etwa Instacast erwartet hat, wird enttäuscht. Bislang lässt die kostenlose App noch einige Wünsche offen. So ist das Anlegen von eigenen Wiedergabelisten etwa nicht möglich. Auch das überprüfen auf neue Shows ist nicht offensichtlich. Das Support-Dokument erwähnt lediglich, dass neue Episoden automatisch geladen werden, während die App läuft.

Integriert ist hingegen die Synchronisation der Wiedergabe-Position zwischen mehreren iOS-Geräten. Abonniert man allerdings auf einem Gerät einen Podcast, wird dieser nicht automatisch auf anderen iOS-Devices oder iTunes abonniert. Selbstverständlich ist aber die Unterstützung von Audio- und Video-Shows.

Das Auffinden neuer Podcasts ist denkbar einfach: Entweder man nutzt die Katalog-Ansicht, wodurch man in den iTunes-Store umgeleitet wird, oder man wählt die Topsender, um eine übersichtlichere Darstellung der interessantesten Podcasts zu erlangen. Die Farbgestaltung von iOS 5 lässt den iTunes Store etwas unpassend aussehen, mit iOS 6 und dem neuen Farbschema des Stores wird sich dies jedoch ändern.

Oliver Drobnik (via The Next Web) weist darüber hinaus einen Knopf namens Redeem (“Einlösen”) hin, der auf kostenpflichtige Podcast hinweisen könnte.

Dies könnte für professionelle Podcaster eine wertvolle Einnahmequelle, etwa auf Basis von Abo-Zahlungen, bedeuten. Es ist aber ebenfalls gut möglich, dass der Button lediglich ein Überbleibsel des iTunes Stores ist, das noch nicht entfernt wurde.

Podcasts ist kostenlos * erhältlich.

zum Hersteller

von

Weitere Themen: Apple

Alle Artikel zu Podcast-App
  1. Apple spricht mit Podcastern über Verbesserungsvorschläge

    Florian Matthey 3
    Apple spricht mit Podcastern über Verbesserungsvorschläge

    Apple könnte einige Änderungen für Podcasts planen. Zumindest haben sich Vertreter des Unternehmens mit sieben hochrangigen Podcastern getroffen, um mit ihnen darüber zu sprechen, was für Änderungen sich diese wünschen.

  2. Podcasts zu über 80 Prozent ein iPhone-Phänomen

    Florian Matthey 9
    Podcasts zu über 80 Prozent ein iPhone-Phänomen

    Welche Geräte benutzten Podcast-Hörer am meisten? Offenbar vor allem iPhones: Trotz des höheren Android-Marktanteils findet 82 Prozent des mobilen Podcast-Hörens auf iOS-Geräten statt. Mobiles Hören ist außerdem deutlich beliebter als auf PCs oder Macs.

  3. Podcasts-App: Problemgeplagte App zwischenzeitlich mit Total-Aussetzer

    Florian Matthey 3
    Podcasts-App: Problemgeplagte App zwischenzeitlich mit Total-Aussetzer

    Apples eigene Podcasts-App ist oft von Problemen geplagt. Letzte Nacht war die App plötzlich überhaupt nicht mehr benutzbar - was mittlerweile nicht mehr der Fall ist. Möglicherweise arbeitet Apple aber auch an einer Verbesserung.

  4. Podcasts für iOS: Hinweis auf nahendes Update (Neue Version verfügbar)

    Holger Eilhard 1
    Podcasts für iOS: Hinweis auf nahendes Update (Neue Version verfügbar)

    Nachdem Apple die Podcast-Funktion aus der Beta von iOS 6 entfernt hatte, stellte das Unternehmen vor rund einem Monat eine eigenständige Podcast-App vor. Diese war bei den Nutzern allerdings in etwa so beliebt wie das Weihwasser beim Teufel. Nachdem es erste...

  5. Apple mit eigener Podcast-App

    Stefan
    Apple mit eigener Podcast-App

    Bevor die Apple WWDC 2012 vor zwei Wochen an den Start gegangen ist, gab es Gerüchte, wonach es eine eigene Podcast-App für das iPad und das iPhone geben könnte. Allerdings wurde diese dann auf der Konferenz dann doch nicht vorgestellt. Nun aber ist die Apple-Podcast-Anwendung...