Prisma App

Beschreibung

Foto-Apps erfreuen sich höchster Beliebtheit. Mit Prisma gibt es nun eine neue App für iOS, die binnen kurzer Zeit nach dem Release für Aufsehen sorgt. Mit der Anwendung lassen sich eigenen Fotos schnell und einfach zu Kunstwerken umgestalten.

Möglich machen dies zahlreiche Filter, die schnell und unkompliziert auf die eigenen Fotos angewendet werden können.

Prisma App: Fotos in Gemälde verwandeln

Anders als bei Photoshop und Co. wird keine große Einarbeitung vorausgesetzt. Foto schießen, in die App laden, auf das Bild tippen und Filter auswählen, schon sieht man das Ergebnis auf dem Bildschirm. Nach der Bearbeitung lässt sich das Ergebnis zusätzlich verfeinern und bei Social-Media-Diensten wie Instagram und Facebook hochladen. Hierbei wird ein Prisma-Wasserzeichen auf den Bildern hinterlegt.

  • Aktuell bietet Prisma 33 verschiedene Kunst-Filter für die Foto-Bearbeitung. Mehr zum Thema: Prisma-App für iOS – Kunst-Filter für euer nächstes Profilbild
  • Die Bilder werden nicht auf dem Smartphone bearbeitet, sondern zunächst auf die Prisma-Server hochgeladen. Ein Datenvolumen sollte man daher bei der Verwendung von Prisma im Auge behalten und bevorzugt im WLAN auf den Dienst zugreifen.
  • Die Entwickler nennen das technische Fundament der Prisma-App „neurale Netzwerke“.
  • Der vorausgesetzte Bilder-Upload stößt bei einigen Nutzern auf Kritik. Auf der eigenen Seite erfährt man nur, dass „Informationen gespeichert und weiterverarbeitet“ werden können. Was genau mit Nutzer-Informationen geschieht, ist jedoch unbekannt.
  • Durch den Upload werden Prisma „nicht-exklusive, weltweite und weiter veräußerbare“ Nutzungsrechte gewährt.
  • Die App ist intuitiv bedienbar, Fotos lassen sich schnell und einfach bearbeiten.

Kommt die Prisma-App für Android?

Eine Unterstützung von Videos in der Prisma-App ist geplant. Derzeit ist die Foto-App nur für iPhone und iPad erhältlich. Prisma für Android ist jedoch bereits in Arbeit. Ein Release ist noch für Juli angepeilt. Sobald Prisma für Android verfügbar ist, werden wir euch an dieser Stelle darüber informieren.

Hinter der App steckt der russische Anbieter Mail.ru.

1

von

Alle Artikel zu Prisma
  1. iOS-Version von Prisma funktioniert jetzt auch ohne Foto-Upload

    Florian Matthey
    iOS-Version von Prisma funktioniert jetzt auch ohne Foto-Upload

    Die Foto-Filter-App Prisma erfreut sich großer Beliebtheit. Bisher funktionierte sie allerdings bei einer bestehenden Internetverbindung. Dank eines Updates für die iOS-Version lassen sich die meisten Filter jetzt auch offline verwenden.

  2. Prisma: Auch Videos werden bald zu Kunstwerken

    Peter Hryciuk
    Prisma: Auch Videos werden bald zu Kunstwerken

    Die sehr beliebte Kamera-App Prisma soll laut den Informationen des Mitgründers Alexey Moiseenkov im Funktionsumfang erweitert werden. Schon in den kommenden Wochen wird eine Videobearbeitung mit den speziellen Filtern möglich sein.

  3. App-Tipp: Tolle Mal-Filter in Prisma – Nachteile nicht übersehen!

    Sebastian Trepesch 4
    App-Tipp: Tolle Mal-Filter in Prisma – Nachteile nicht übersehen!

    Unser Tipp des Tages ist heute ein App-Tipp: Die kostenlose App Prisma für iPhone (auch für Android verfügbar) wandelt Fotos in beeindruckender Qualität in Malereien unterschiedlicher Stile um. Achtung: Ein paar „Aber“ sollte man berücksichtigen.

  4. Prisma für Android veröffentlicht: Download im Play Store

    Peter Hryciuk
    Prisma für Android veröffentlicht: Download im Play Store

    Mit Prisma ist eine iOS-App endlich auch für Android verfügbar, die normale Fotos in wirklich überragende Gemälde verwandelt. Per APK-Download kann man sich die Beta ab sofort auf seinem Smartphone installieren und die schönsten Bilder kreieren. Im Titelbild...

  5. Prisma-App für Android: Download der Foto-App (Beta)

    Martin Maciej 1
    Prisma-App für Android: Download der Foto-App (Beta)

    Nach Snapchat und MSQRD gibt es mit Prisma nun eine neue Foto-App, die die Smartphones dieser Welt stürmt. Binnen kurzer Zeit hat sich ein Hype um die Anwendung entwickelt. Aktuell ist die Bildbearbeitung nur für iPhone und iPad verfügbar. Doch wie sieht es...

  6. Prisma für iOS: Kunst-Filter für euer nächstes Profilbild - so geht's

    Norman Volkmann 2
    Prisma für iOS: Kunst-Filter für euer nächstes Profilbild - so geht's

    Mit der kostenlosen App Prisma könnt ihr auf iOS beeindruckende Filter nutzen, um eure Bilder zu kleinen Kunstwerken zu machen. Ähnlich wie bei Instagram werden dabei Filter auf eure Bilder gelegt – allerdings verändern diese bei Prisma euer Bild viel stärker...