Reeder: Kostenlos für iPad und Mac

Die beliebte RSS-App für iPhone, Mac und iPad Reeder arbeitet derzeit vor allem mit Googles RSS-Dienst. Da der Google-Reader aber ab diesem Sommer nicht mehr läuft, muss der Entwickler umsatteln. Bis dahin ist Reeder für iPad und Mac kostenlos erhältlich.

Reeder: Kostenlos für iPad und Mac

Die iPhone-App des schweizer Entwicklers Silvio Rizzi kann schon jetzt mit anderen RSS-Diensten. Neben Readability und Google Reader wird auch Fever unterstützt. Für die iPad- und Mac-Version gilt das noch nicht.

Da Google kürzlich ankündigte, seinen RSS-Dienst nach dem 1. Juli 2013 nicht mehr zur Verfügung zu stehen, müssen Apps wie Reeder erweitert werden. Rizzi versichert in einem Beitrag auf seiner Webseite, dass die Entwicklung für Reeder auf jeden Fall weitergeht. Er arbeite derzeit an der Integration von Feedbin für die iPhone-App.

Die und  von Reeder werden mit der Version 2.0, die in den kommenden Monaten erscheint, ebenfalls auf den Stand der iPhone-Variante gebracht — inklusive aller Sync- und Sharing-Funktionen. Bis dahin sind diese beiden Apps kostenlos.

Für weitere Neuigkeiten zur Entwicklung und den neuen Funktionen solltet ihr Rizzi bei Twitter folgen.

iPhone-Display kaputt? Akku zu schnell leer? Kein Problem: Display oder Akku selbst tauschen mit den Komplettsets zur iPhone-Display-Reparatur oder dem iPhone-Akku-Wechsel von GIGA & Fixxoo!

Weitere Themen: iTunes für Mac, Reeder 2 für Mac

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz