Reposito: Kassenzettel mit dem iPhone archivieren

1

Geht es Dir auch so? Der Geldbeutel ist prall gefüllt – aber nicht mit Geld, sondern mit Kassenzetteln. Das Papier vom letzten Supermarkteinkauf können wir getrost wegwerfen. Manche Belege muss man allerdings für Garantiefälle und ähnliches aufheben. Der kostenlose Dienst Reposito mit der iPhone-App hilft, die Kassenzettel schnell und unkompliziert zu archivieren. Wir haben ihn ausprobiert.

Es ist eigentlich ganz naheliegend, Kassenzettel im iPhone zu archivieren: Das Smartphone hat man immer griffbereit, und eine gute Kamera ist integriert. Scanner aufwärmen lassen und umständlich den Ausschnitt abscannen fällt also weg.

Produkte eingeben

Natürlich könntest Du einfach die Fotos von Belegen als Fotoalbum speichern. Die bietet darüber hinaus sinnvolle Funktionen. Neben dem Kassenzettel kannst Du den Barcode auf dem Produkt oder der Verpackung abfotografieren. Über eine Produktdatenbank wird automatisch die passende Bezeichnung zugeordnet.

Wir haben 5 ganz unterschiedliche Produkte ausprobiert, vier davon hat die App selbst gefunden:

  • Das Bluetooth-Headset Jabra Supreme
  • Die Mac-Software SteuerSparErklärung
  • Das Buch Duden – Die deutsche Rechtschreibung
  • Unser Mineralwasser hier im Büro, San Pellegrino

Gescheitert ist die App an den Nobel-Kopfhörern Atomic Floyd SuperDarts. Sie sind aber nicht mal bei Amazon erhältlich.
Manchmal findet die App ein passendes Produktbild und integriert es in den Eintrag. In unserem Test war die App bei der SteuerSparErklärung und dem Jabra-Headsets erfolgreich.
Jetzt gibst Du noch den Einkaufspreis und gegebenenfalls die Garantiedauer an.

Der Vorgang ist übersichtlich und selbsterklärend. Einen Kaufpreis muss man allerdings zwingend eingeben.

Rechtlich abgesichert

Kann man nun den Zettel wegwerfen, gilt der abfotografierte Beleg wie das Papier?

Jein. Der Hersteller der App hat ein Rechtsgutachten in Auftrag gegeben. Heraus kam:

  • Garantie und Gewährleistung
    : Ein gescannter, abfotografierter oder kopierter Kassenzettel genügt als Kaufnachweis. Fazit: „Der digitalisierte Kassenzettel ist rechtsgültig – und muss somit akzeptiert werden.“
  • Für das Finanzamt: „Das Finanzamt verlangt in der Regel Originalbelege, außer wenn die Rechnung auf Thermopapier gedruckt ist. Dann muss diese kopiert werden und es ist nicht erforderlich, die ursprüngliche, auf Thermopapier ausgedruckte Rechnung aufzubewahren (siehe auch R 190b UStR 2008 – Abs 6). Dafür bietet Reposito natürlich eine einfache Möglichkeit: Alle bei Reposito gespeicherten Belege können jederzeit auch als PDF abgerufen und ausgedruckt werden”, so Philipp Hartmann von Reposito.
  • Umtausch: Der Händler bestimmt die Regelungen für den Umtausch. Er kann also den digitalen Beleg akzeptieren, aber auch ablehnen.

Externe Datensicherung

Die Belege sind nicht verloren, wenn das iPhone abhanden kommt. Die App erstellt automatisch eine Sicherung der Einträge auf einem Server von Reposito. Über die Webseite kannst du den Datensatz auf dem Desktop-Rechner einsehen. In Kürze können neue Produkte dort auch angelegt werden. Bei Online-Käufen wird die Rechnung einfach als PDF integriert.

Wer der externen Datenspeicherung misstraut, kann diese Synchronisation ausschalten. Der Entwickler der App, Philipp Hartmann, betont jedoch, dass die Daten niemals an Dritte weitergegeben werden.

Kostenloser Dienst, kostenlose App

Die App ist kostenlos, und somit stellt sich natürlich die Frage, wie sich die Anwendung finanziert. „Unsere Kunden haben die Möglichkeit, passendes Zubehör und Services zu ihren Produkten direkt über die App zu kaufen“, erklärt Philipp Hartmann. „So kann man z.B. ein Schutzbrief oder eine Garantieverlängerung zu seinen Produkten kaufen.“ Der Entwickler bekommt bei den Verkaufsabschlüssen also eine Provision, und somit kann der Dienst kostenlos genutzt und die App gratis geladen werden.

Fazit 

Reposito ist sinnvoll, einfach zu bedienen und kostenlos. Wie von anderen Medien bekommt der Dienst deshalb auch von uns eine Emfehlung. Für eventuelle Umtäusche solltest du deine Kassenbelege ein paar Tage aufheben. Als Nachweis für Garantien, die ja meist ein oder mehrere Jahre laufen, leistet jedoch Reposito wertvolle Dienste.

Wünschenswert für die Zukunft wären erweiterte Sorierungsmöglichkeiten für den privaten Produktkatalog.

iPhone-Display kaputt? Akku zu schnell leer? Kein Problem: Display oder Akku selbst tauschen mit den Komplettsets zur iPhone-Display-Reparatur oder dem iPhone-Akku-Wechsel von GIGA & Fixxoo!

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz