Analyst: Siri bringt Gefahr für Google

Apples sprachgesteuerte Assistentin Siri haben die meisten Nutzer des iPhone 4S bereits fest ins Herz geschlossen. Wenig entzückt dürfte Google sein, denn die Suchmaschine wird nach Auffassung eines Analysten unter Siri leiden. 

Mit Siri lassen sich nicht nur Fragen beantworten, Informationen herausfinden und Suchen durchführen, das ganze funktioniert auch noch werbefrei. Genau dies könnte die Mehrzahl der Nutzer schon bald als entscheidenden Vorteil gegenüber Google erkennen und vom Marktführer abwandern. Der Analyst Nigam Arora zieht als Beispiel die Suche nach einem indischen Restaurant heran: Während Google bei einem Klick über die Suchmaschine auf eine Anzeige Geld verdient, läuft die Siri-Suche komplett an Google vorbei und nutzt den Service Yelp.

Der Analyst glaubt, dass Nutzer die Siri-Suche mit wenigeren aber treffsicheren Ergebnissen gegenüber der langen Google-Liste bevorzugen und sich immer mehr daran gewöhnen werden. Zudem seien die Werbeanzeigen auf dem relativ kleinen iPhone-Display eher störend. Mit einer kleinen Studie unter 40 iPhone-4S-Nutzern unterlegt Arora die These. Alle Nutzer erklärten die Google-Suche für entbehrlich, wenn auch Siri die gesuchte Antwort geben kann. Immerhin 27 der befragten Personen gaben an, keine Google-Suche mehr durchgeführt zu haben, seit sie ein iPhone der neuesten Generation besitzen.

iPhone-Display kaputt? Akku zu schnell leer? Kein Problem: Display oder Akku selbst tauschen mit den Komplettsets zur iPhone-Display-Reparatur oder dem iPhone-Akku-Wechsel von GIGA & Fixxoo!

Weitere Themen: Google

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz