Entwickler gesucht: Offene Stellen deuten auf Siri-API hin

Holger Eilhard

Was mit Apples neuem Sprachassistenten Siri alles möglich ist, haben findige Entwickler bereits des Öfteren demonstriert. Die Integration von Siri in andere iOS-Apps ist in Ermangelung einer öffentlichen Programmierschnittstelle (API) allerdings bislang nicht möglich. Zwei neue Positionen in Apples Entwicklungs-Abteilung könnten sich dieses Mangels jedoch schon bald annehmen.

Aufgerufen durch den Siri-UI-Manager Dan Keen, kamen die beiden Stellenbeschreibungen ans Licht der Öffentlichkeit. In beiden Fällen wird nach einem iOS-Software-Engineer gesucht, der den existierenden Siri-Programmierern unter die Arme greifen soll.

Laut den Stellenbeschreibungen erwartet Apple von seinen zukünftigen Mitarbeitern unter anderem die Fähigkeit, eine API zu definieren. Auch Kenntnisse von Unix, speziell Mac OS X werden gerne gesehen. Die Vermutung, dass dies auf eine Portierung für OS X hinweist ist dann aber doch etwas zu weit hergeholt. Nicht zuletzt findet schließlich die Entwicklung in Apples eigenem Betriebssystem mit Hilfe von Xcode statt. Entsprechende Vorkenntnisse sind daher von Vorteil für den Bewerber.

Eine der Anzeigen erwähnt darüber hinaus, dass mehrere Programme auf die APIs zugreifen werden. Dabei kann es sich zum einen um existierende Quellen wie Wolfram Alpha oder Yelp handeln, könnte aber auch bedeuten, dass Siri in nicht all zu ferner Zukunft für jeden Entwickler geöffnet wird.

Damit wäre es zum Beispiel möglich, Erinnerungen oder Notizen ohne Umwege in Anwendungen wie Evernote* oder OmniFocus* zu speichern oder den Facebook-Status mittels Sprachbefehl zu aktualisieren. Eine öffentlice API für Siri ist wohl eher eine Frage des wann, statt des ob.

Weitere Themen: API

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz