Google: Siri ernstzunehmende Konkurrenz unter Suchmaschinen-Technologien

Florian Matthey
6

Nicht nur Analysten, auch Googles Verwaltungsratschef Eric Schmidt nennt Apples Spracherkennungs-Assistenten Siri als ernstzunehmenden Konkurrenten für das eigene Suchmaschinengeschäft. Der Zusammenhang, in dem Schmidt diese Aussage tätigte, relativiert sie allerdings auch gleich wieder.

“Apple hat mit Siri eine ganz neuartige Suchmaschinen-Technologie” vorgestellt, die eine “Innovation im Bereich des Suchens” darstelle. Apple sei in diesem Bereich einer von mehreren “starken Konkurrenten” seines Unternehmens. Seine Aussage aus dem Jahr 2010, dass weder Apple noch Facebook eine Gefahr für Google als Konkurrenten darstellten, müsse er daher revidieren.

Eine ähnliche Einschätzung brachte vor wenigen Tagen der Analyst Nigam Arora, der glaubt, dass Siri eine Möglichkeit für iPhone-Benutzer darstelle, sich Informationen abseits der Google-Infrastruktur zu besorgen. Mobil-Benutzer könnten diesen Weg bevorzugen, da er beispielsweise ohne Werbung auskomme.

Allerdings ist Schmidts Siri-Lob deutlich weniger überraschend, wenn man ihn im Zusammenhang betrachtet: Schmidt äußerte sich schriftlich gegenüber dem US-Senat, der in diesen Tagen untersucht, ob Google unter den Suchmaschinen mittlerweile eine marktbeherrschende Stellung eingenommen hat. Da Google sich keine Maßnahmen der US-Behörden gegen ein Suchmaschinen-Monopol wünschen dürfte, ist davon auszugehen, dass Schmidt die Rolle seiner Konkurrenten stärker hervorhebt, als er es sonst täte.

Weitere Themen: Google

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz