Apples persönlicher Assistent Siri kann möglicherweise in Zukunft intelligent auf die Umgebung des Nutzers reagieren. Dies könnte einige ungewünschte Situationen auf dem iPhone, der Apple Watch und anderen Geräten verhindern.

Siri auf dem iPhone: Diese Funktion könnte unser Leben erleichtern

Siri lernt das Flüstern

Die Nutzung der persönlichen Assistenten wie zum Beispiel Siri ist nicht nur in der Öffentlichkeit unangenehm oder gar peinlich. Auch wenn man dem Assistenten in stillen Umgebungen etwas zuflüstert, etwa wenn man spät abends nach Hause kommt und aus reiner Gewohnheit, wenn auch leise, den Befehl zum Ausschalten der Lichter gibt, kann die lautstarke Reaktion von Siri nervig sein und möglicherweise die Mitbewohner wecken.

Dies könnte sich in Zukunft ändern, sollte Apple das jüngst aufgetauchte Patent zur Realität machen. In diesem Patent beschreibt Apple einen digitalen Assistenten, der in der Lage ist geflüsterte Befehle zu erkennen und auf diese auch mit flüsterleiser Stimme zu antworten.

Apple nennt einige Szenarien, in denen dies hilfreich sein könnte. Dazu gehört zum Beispiel das Lernen in der Bibliothek, wo laute Gespräche ungewünscht sind. Aber auch den Schutz der Privatsphäre des Nutzers zieht Apple in Erwägung. Insgesamt geht es also um Fälle, in denen eine laute Antwort ungewünscht ist.

Auch Siri in der Apple Watch Series 3 kann nun mit der Stimme antworten, hier unser Hands-On:

Apple Watch Series 3
17.412 Aufrufe

Siri erkennt Flüstern und passt sich der Umgebung an

Die Erkennung eines flüsternden Nutzers soll laut dem Patent anhand der Amplitude und der Frequenz der Sprache geschehen, mit der eine Anfrage an den Assistenten ausgesprochen wird. Die Antwort von Siri könnte laut dem Patent daraufhin nicht nur leiser sein, sondern insgesamt auch an die Umstände angepasst werden.

Diese Fragen solltest du Siri nicht stellen:

Bilderstrecke starten
17 Bilder
Siri für iPhone: Hier sind 15 Fragen, die Du nicht stellen solltest

Dies könnte zum Beispiel bedeuten, dass eine nächtliche Bitte zum Ausschalten der Lichter nicht mit einem lauten „Ok, ich mache das“, sondern schlicht und einfach mit einem „Ok“ oder gar gänzlich ohne eine ausgesprochene Reaktion bestätigt wird. Insbesondere seitdem auch die Apple Watch Series 3 mit einer Sprachausgabe aufwartet, wäre eine clevere Erkennung der Umgebung wünschenswert.

Ob und wann Apple eine derartige Funktion in Siri integrieren wird, ist nicht bekannt. Apple beantragt, wie andere Unternehmen auch, immer wieder Patente, die man möglicherweise nie umsetzen wird. Fändet ihr die Funktion sinnvoll?

Quelle: US Patentamt via The Verge

* gesponsorter Link