Siri im iPhone 4S: Mehr Rechte für das Apple-Baby!

von

Siri, der Sprachassistent im iPhone 4S, ist das neueste Baby von Apple. Im wahrsten Sinne des Wortes. Denn wie das so ist mit Minderjährigen: Sie sind an eine ganze Reihe von Verboten und Regeln gebunden. Apple hat auch seinem Baby ein paar Dinge untersagt – warum eigentlich?

Der Assistent im iPhone eignet sich sehr gut zum Anlegen von Terminen. Siri starten, Termin mündlich mit Betreff und Zeit diktieren, bestätigen, fertig ist der Kalendereintrag. Der umgekehrte Fall, das Löschen, geht nicht problemlos:

Für sich wiederholende Ereignisse muss man also selbst Hand anlegen.

“Beta-Phase” sagt es schon: Der Sprachassistent ist laut Ansicht von Apple noch nicht ausgereift, er muss im Umgang mit den Nutzern noch viel lernen. Löscht Siri “aus versehen” zu viel Termine, gibt das Ärger mit dem Nutzer. Vielleicht war das der Hintergedanke, warum nicht mehrere Besprechungen gelöscht werden können.

Probieren wir das Anlegen eines Kontaktes.

Och.

Eine plausible Begründung hierfür: Namen sind schwer mit Spracherkennung zu erfassen. Aber man könnte doch buchstabieren. Trotzdem: Es geht nicht, schade.

Unverfänglich dagegen: Eine Einkaufsliste.

Oooch.

Und Zugriff auf die Informationen der iPhone-Hardware, wie schaut es damit aus?

Oooooch.

Manche Funktionen sind in Europa noch nicht verfügbar, die Apple bereits vorgestellt hat. Beispiel: die Ortssuche. Liegt es nur an der Sprache, dass Siri keine Restaurants hierzulande suchen möchte? Wir stellen um auf Englisch und versuchen es nochmal.

Vermutlich wird Apple nützliche Möglichkeiten wie Akku-Ansage oder Veränderung der Display-Helligkeit noch nachrüsten. Zu manchen praktischen Sachen wäre der Assistent rein technisch sicher jetzt schon in der Lage. Siri muss also noch einiges lernen, und wird in wenigen Jahren, vielleicht schon in ein paar Monaten, ein reiferes Gesicht zeigen.

Apple, erlaubt doch bitte euerem jungen Nachwuchs möglichst bald den Zugriff auf mehr Funktionen. Denn ihr müsst doch selbst gestehen: Für ein Baby spricht Siri schon wirklich gut.

Display beim iPhone kaputt? Kein Problem: Reparier es selbst mit dem GIGA & Fixxoo DIY-Set für die iPhone Display-Reparatur - schnell, einfach und preiswert!

Weitere Themen: iPhone 4s, iPhone


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

  • Yosemite auf einem Achtel der...

    Yosemite auf einem Achtel der Macs in...

    OS X 10.10 Yosemite wird ähnlich schnell angenommen wie sein Vorgänger: Rund eine Woche nach Veröffentlichung befindet sich Yosemite auf 12,8 Prozent... mehr

  • iPhone 6 Plus im Langzeittest:...

    iPhone 6 Plus im Langzeittest: Fazit

    Ob das große iPhone 6 Plus ein besseres iPhone ist und für welches der neuen Modelle man sich entscheiden sollte, erfahrt ihr in diesem Fazit zum Langzeittest... mehr

  • DiskMaker X

    DiskMaker X

    DiskMaker X (ehemals Lion DiskMaker) ermöglicht euch das Erstellen bootbarer Medien, mit denen ihr Mac OS X Lion, Mountain Lion sowie Mavericks installieren... mehr

Anzeige
GIGA Marktplatz