Sprachnachrichten-App Speakster - Twitter für Schreibfaule?

Thomas Kolkmann

Abgesehen vom Teilen von Bildern und einigen aufwändig produzierten Vlogs bleibt die soziale Interaktion im Netz nach wie vor stark textbasiert. Dies will das deutsche Entwicklerteam hinter der Sprachnachrichten-App Speakster nun mit ihrem sozialen Netzwerk ändern, dieses konzentriert sich nämlich vorrangig auf die Audio-Kommunikation.

Video | Coole kostenlose Apps für euer Smartphone

252.507
Die coolsten kostenlosen Apps für dein Smartphone

Speakster: Sprachnachrichten auf dem Vormarsch

Dem einen oder anderen ist es möglicherweise auch schon aufgefallen: Immer häufiger nutzen Leute die Funktion der Sprachnachrichten bei Messengern wie WhatsApp & Co.

Das kann verschiedene Gründe haben: Auf der einen Seite, ist es in manchen Situationen (beispielsweise beim Autofahren) sicherer, komfortabler oder einfach schneller eine Sprachnachricht zu verschicken. Auf der anderen Seite kann es aber auch mit der Verständlichkeit der eigentlichen Nachricht zu tun haben. Auch wenn uns Emojis helfen können, Textnachrichten besser zu verstehen, können wir anhand der Stimmlage und -färbung viel genauer erkennen, wie etwas gemeint ist.

Speakster Sprachnachrichten App Bild

Sprachnachrichten-App Speakster – Soziales Netzwerk für Redegewandte?

Die Speakster-App ist somit nicht zwingend nur ein Twitter für Schreibfaule, sondern vor allem eine Austauschmöglichkeit für Freunde des gesprochenen Wortes. Der Vergleich zum Mikroblogging-Dienst ist dennoch nicht von der Hand zu weisen. So könnt ihr auf Speakster ganz ähnlich, kurze Nachrichten – nur eben in gesprochener Form – mit der ganzen Speakster-Community teilen.

Natürlich macht eine Ansammlung von Sprachnachrichten auf einer Plattform, wo jeder mit jedem sprechen darf, nur wenig Sinn. Aus diesem Grund ist doch ein winziger Schreibaufwand nötig: Wenn ihr eure Sprachnarchichten mit der gesamten Community oder mehreren Followern teilen wollt, könnt ihr Hashtags anbringen, damit der “Mithörer” im voraus weiß, welches Thema ihr überhaupt ansprecht. Ebenso könnt ihr natürlich auch nach bestimmten Themen suchen und euch anhören, was jemand zur neusten Folge eurer Lieblingsserie, zum tagesaktuellen Geschehen oder einem ganz anderen Thema zu sagen hat.

Speakster reduziert den Schreibaufwand dort, wo es kann, auf ein Minimum: So könnt ihr selbst euer Profil (bzw. in dem Fall eher eure Vorstellung) einsprechen.

Speakster
Entwickler:
Preis: Free
Speakster
Entwickler: Speakster GmbH
Preis: Free

Bildquelle: Speakster

Hat dir "Sprachnachrichten-App Speakster - Twitter für Schreibfaule?" von Thomas Kolkmann gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Neue Artikel von GIGA ANDROID