TomTom 1.5 verbessert Unterstützung für iPhone 4

Bernd Korz
1

Mit dem iPhone 4 kam nicht nur das iOS 4 sondern auch jede Menge interessante Verbesserungen in Sachen Hardware. Mehr Speicher, schnellerer Prozessor und ein besseres Display. Dies – und GeoTagging- waren die Tugenden, die TomTom für sein Update auf die Version 1.5 benötigte.

Bereits als Multitasking auf den Markt kam, war es TomTom, die ihre Navigation schnell darauf abgestimmt hatten und eine gute Implementierung davon durchführten. Doch das iPhone 4 bringt auch dank iOS 4 wesentlich mehr mit, was man einem Navigationssystem spendieren könnte und so wundert es nicht, dass TomTom mit der Version 1.5 gleich noch einmal richtig nachgelegt hat.

Dank des neuen Retina-Displays kommt eine verbesserte Auflösung zum Einsatz und die Navigation selbst reagiert im Einzelnen wesentlich schneller auf die Eingaben und Streckenveränderungen. Daneben hat TomTom eine ganz neue Funktion in Version 1.5 eingebaut: Navigieren zu Foto. Hat mein ein Foto von einem Objekt oder einer Person gemacht, werden mit dem iPhone 4 die Geodaten hinterlegt, möchte man nun zu einer der letzten besuchten Orte fahren, öffnet man eines der gespeicherten Fotos und TomTom ermittelt nun auf Basis der Geodaten die Route.

Geotagging von Fotos dürfte durch diese neue Funktion eine erweiterte Nutzung erhalten, es ist ja weitläufig bekannt, dass man sich eher Bilder als Worte selbst merken kann. Nachdem TomTom Navigieren mit Fotos eingebaut hat, dürften auch andere nicht mehr all zu lange auf sich warten lassen. Für Kunden der vorherigen Versionen ist das Update kostenlos.

Weitere Themen: iPhone 4, iPhone, TomTom

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz