Radio-Apps fürs iPhone und iPad

Marie van Renswoude-Giersch
2

Das herkömmliche Radio hat ausgedient. Ersetzt wird es durch Radio-Apps für iPhone, iPod und iPad. Diese bieten den Vorteil, dass sich das Programm damit personalisieren lässt. Statt nur eine Sender-Liste anzuzeigen, haben einige Anwendungen interessante Zusatzfunktionen integriert. So lässt sich mit folgenden Apps das Radioprogramm aufnehmen, anhalten und vor- und zurückspulen. Die neueste App mit Namen Phonostar verspricht zudem redaktionell betreute Programmtipps, an die einen das iPhone auch noch rechtzeitig vor dem Start erinnert. Und so wir aus dem iOS-Gerät eine Allround-Radiostation:

Radio-Apps fürs iPhone und iPad

Phonostar

Ein noch sehr junger Anwärter auf den Titel “Beste Radio-App” ist Phonostar. Erst vor wenigen Tagen wurde die Anwendung im App Store veröffentlicht, konnte aber schon jetzt die Herzen unserer Redaktion erwärmen.

Wie Apps sind die einzelnen Funktionen auf einem Startbildschirm angeordnet und lassen sich hier individuell anordnen. Über 6.000 Radiosender sind über die Schnellsuche abrufbar. Ansonsten kann man in der Top 100 Liste oder den Programmtipps der Phonestar-Redaktion stöbern. Um das Radio an den eigenen Geschmack anzupassen, lassen sich Wunschlisten mit Stichwörtern wie Künstlern oder Genres bestücken. Die Liste zeigt dann anschließend individuelle Programmtipps an. Wer sich lieber überraschen lässt, nutzt dagegen die Shuffle-Funktion. Durch Schütteln des iPhones wird ein zufälliger Sender aufgerufen. Lieblingssender können außerdem zu Favoriten hinzugefügt werden, um hier schneller erreichbar zu sein. Interessiert man sich für eine bestimmte Sendung, kann man sie in einer Programmliste speichern und sich eine Erinnerung einstellen, damit man sie nicht verpasst.

Dank Zeitpuffer lässt sich eine Sendung, beziehungsweise ein Song, auch anhalten und zeitversetzt weiterhören. Zudem gibt es eine Aufnahmefunktion, die das Programm auf Wunsch zum späteren Hören in einer Liste abspeichert.

Phonostar läuft auch im Hintergrund weiter und lässt sich per Doppelklick auf den Home-Button auch über die Lockscreen-Bedienelemente steuern

Während die App an sich kostenlos ist, müssen Funktionen wie Aufnahme, Pausieren, Wunschlisten und die Erinnerung leider erst noch per In-App-Kauf freigeschaltet werden. Pro Funktion werden dabei 79 Cent verlangt.

Sender: > 6.000
Besondere Funktionen: Programm-Tipps, persönliches Programm, Erinnerung
Geräte: iPhone, iPod touch (iPad-kompatibel)
Preis: Kostenlos (3,16 Euro per In-App-Kauf für kompletten Funktionsumfang)

phonostar Radio-App - Dein Radioplayer (AppStore Link)
QR-Code
phonostar Radio-App - Dein Radioplayer
| Preis: Gratis

TuneIn Radio Pro


Mit dem zuvor genannten Funktionsumfang kann auch die App TuneIn Radio Pro mithalten. Die Anwendung ist im App Store mit einer Pro- und eine Lite-Version vertreten. Die Pro-Version ist mit 79 Cent durchaus erschwinglich und bietet einige praktische Funktionen.

TuneIn listet das umfangreiche Programm unter anderem nach Musik, Talksendungen, Sport , Orten und Spracheen. Die Lieblingssender können auch hier zu Favoriten hinzugefügt werden. Zu dem geöffneten Sender lässt sich das komplette Tagesprogramm oder die Playliste einsehen. Per Klick auf einen bestimmten Song aus der Playliste werden sämtliche Sender gelistet, die diesen Song gerade abspielen. Schön ist bei TuneIn Radio Pro auch die Darstellung. So werden, wenn vorhanden, die zugehörigen Albumcover zu jedem Song eingeblendet.

Wie Phonestar bietet auch TuneIn Radio Pro eine Aufnahme-Funktion und die Möglichkeit, die Live-Sendung anzuhalten. Bis zu 30 Minuten lässt sich ein Stream anhalten und in dieser Zeit vor- und zurückspulen. Ein Vorteil gegenüber Phonestar: Für die Aufnahme lässt sich auch ein Timer einstellen. Wer gerne bei Musik einschläft, kann sich zudem einen Einschlaf-Timer aktivieren, der das Radio nach einer bestimmten Zeit abschaltet. Aufgeweckt wird man auf Wunsch dann morgens durch den ebenfalls integrierten Radiowecker.

Ganze 50.000 Sender stehen zur Verfügung, dabei sucht das Radio auf Wunsch auch nach lokalen UKW-Sendern in der Umgebung, die per GPS oder WLAN ermittelt werden. Natürlich ist TuneIn auch Multitasking-fähig und spielt auch dann munter weiter, wenn man nebenbei seine E-Mails checkt. Dabei wird auch die Steuerung per Lockscreen-Elemente oder per Headset-Taste unterstützt. Streaming auf AirPlay-kompatible Geräte ist möglich. Zudem lässt sich das Programm auch wahlweise im AAC-Format abspielen.

Seit dem letzten Update von TuneIn Radio Pro lassen sich Sender, Programme oder einzelne Titel aus der App heraus auf Facebook oder Twitter teilen.

Sender: > 50.000
Besondere Funktionen: Aufnahme-Timer, Wecker
Geräte: Universal
Preis: 79 Cent (Pro-Version)

TuneIn Radio Pro (AppStore Link)
QR-Code
TuneIn Radio Pro
| Preis: 9,99 €

Internet Radio Box


Auch die Anwendung Internet Radio Box soll hier Erwähnung finden. Als Drittes im Bunde kann auch dieses Programm Sendungen aufnehmen oder zeitversetzt abspielen. Als Bonus gibt es sogar eine Export-Funktion. Damit lassen sich die Aufnahmen über ein Web-Interface weiterleiten. Beim Aufnehmen kann zwischen AAC und MP3 gewählt werden. Der Name der Aufnahme kann individuell bearbeitet werden. Hat man Radiostreams mit Meta-Daten vorliegen, lässt sich auch gezielt zum nächsten oder vorherigen Titel spulen.

Im sogenannten RadioDeck sind sämtliche Radiostationen nach Land und Genre gegliedert. Über die Suche lassen sich bestimmte Sender aufrufen. Zudem gibt es eine Übersicht der beliebtesten Sender. Lieblingssender werden einfach den Favoriten hinzugefügt.

Auch das Interface der App kann überzeugen. Schön anzusehen ist besonders die Anzeige mit Vollbild-Cover, das zu jedem Song geliefert wird.

Wie die beiden anderen Radio-Apps unterstützt Internet Radio Box Multitasking und kann Audios an AirPlay-kompatible Geräte streamen.

Sender: > 40.000
Funktionen: Aufnahme-Export, Vollbildcover, Intelligentes Spulen
Geräte: Universal
Preis: 79 Cent

Internet Radio Box (AppStore Link)
QR-Code
Internet Radio Box
| Preis: 1,99 €

Bild: “Roberts Revival Radio” (flickr)

Weitere Themen: Apps, iPad, iPhone

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz
}); });