WhatsApp auf BlackBerry: Lösungen für 2017

Martin Maciej
5

BlackBerrys haben es im Kampf um die Gunst der Smartphone-Nutzer neben Android und iOS denkbar schwer, dennoch werden auch 2016 noch viele Geräte mit dem Betriebssystem verwendet. Vor kurzem verkündete man im Hause WhatsApp, den Support für die meisten BlackBerry-Geräte ab 2017 einzustellen. Erfahrt hier, welche Geräte betroffen sind und welche Lösungen Nutzer mit den entsprechenden Modellen haben.

Pünktlich zum siebten Geburtstag kündigten die WhatsApp-Entwickler an, sich auf Mainstreamgeräte zu fokussieren zu wollen und veraltete iOS- und Android-Versionen wie  BlackBerry OS und BlackBerry 10 einzustellen.

Dennoch müssen BlackBerry 10-Nutzer auch 2017 nicht auf WhatsApp auf ihrem Gerät verzichten. Besitzer von BlackBerry-Phones, aber auch von Symbian-Geräten können WhatsApp noch wie gewohnt bis zum 30. Juni 2017 verwenden. Ausnahmen sind iPhones mit einer iOS-Version unter 7.0, etwa das iPhone 3GS, sowie Android-Geräte mit einer OS-Version unter 2.2.

WhatsApp stellt BlackBerry-Support ein: Das kann man tun

Blackberry nutzt zukünftig Android: Die neueren Modelle BlackBerry Priv und DTEK60 setzen bereits auf Android als Betriebssystem. Dennoch gibt es noch den einen oder anderen Nutzer, der auch 2017 mit BlackBerry 10 unterwegs sein wird. Für diese Nutzer bedeutet das Ende des WhatsApp-Supports für BlackBerry-Geräte noch nicht das vollständige Ende des Messengers für den eigenen Gebrauch.

  • Auch 2017 müssen BlackBerry-Nutzer noch nicht auf ein komplett neues Android- oder iOS-Gerät setzen, wenn WhatsApp weiterverwendet werden soll.
  • Die aktuellen BlackBerry-Modelle können auch mit Android-Apps zusammenarbeiten.
  • WhatsApp kann dann z. B. über den Amazon-App-Shop auf dem BlackBerry-Gerät installiert werden.
  • Zudem unterstützen BlackBerry-Geräte die Installation von APK-Dateien, die für Android-Smartphones entwickelt wurden.
  • Auf diesem Umweg kann man auch 2017 noch WhatsApp auf BlackBerry nutzen.
  • Da die Apps jedoch nicht direkt für BlackBerry entwickelt wurden, kann es zu der einen oder anderen Inkompatibilität bzw. Funktionsstörungen kommen.

Um Android-Apps auf dem BlackBerry installieren zu können, muss über den App-Manager in den Einstellungen die „Installation von Apps aus anderen Quellen“ zugelassen werden. Bei uns findet ihr die benötigte WhatsApp-APK als Download und weitere Informationen zur Installation von Android-Apps auf BlackBerry.

Goodbye, BlackBerry: Ein Rückblick auf die besten Smartphones

BlackBerry: WhatsApp installieren (2017)

Neben BlackBerry zieht man bei WhatsApp Anfang 2017 den Stecker für folgende Systeme:

  • BlackBerry, inklusive BlackBerry 10
  • Nokia S40
  • Nokia Symbian S60
  • Android 2.1 und Android 2.2
  • Windows Phone 7.1
  • iPhone 3GS / iOS 6

Während Android-Nutzer mit einer alten Version über den Umweg über eine Custom-ROM noch Zugriff auf WhatsApp erhalten können, bleibt Besitzern von Symbian- und Windows-Phone-7-Geräten nicht viel mehr übrig, als ein Gerätetausch.

An anderer Stelle zeigen wir euch günstige Smartphones als Alternativen für die WhatsApp-Nutzung.

Quiz wird geladen
Wie WhatsApp-süchtig bist du? (Quiz)
Du stehst an einer Ampel. Was tust du?
Hat dir "WhatsApp auf BlackBerry: Lösungen für 2017" von Martin Maciej gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Weitere Themen: BlackBerry Priv, Blackberry, WhatsApp für BlackBerry, WhatsApp

Neue Artikel von GIGA ANDROID