WhatsApp-Spam melden und blockieren - so geht's

Selim Baykara

WhatsApp ist nicht nur der beliebteste Messenger, um mit Freunden und Bekannten zu chatten und zu texten – leider wird über die App auch jede Menge Spam verschickt und die Nutzer werden mit Fake-News, Abofallen und Hoax-Meldungen belästigt. Wir zeigen euch, wie ihr dem WhatsApp-Spam den Kampf ansagt, entsprechende Nachrichten meldet und verhindert, dass ihr so etwas überhaupt erst erhaltet.

9.867
WhatsApp Phishing

Spam-Nachrichten, die per WhatsApp verschickt werden, sind leider ein echtes Problem. Wirklich überraschend ist das aber nicht, da so gut wie jeder Smartphone-Nutzer den Messenger auf seinem Mobilgerät installiert hat. Falls ihr auch schon einmal dubiose Videos, lästige Werbung oder anderen Spam von einer unbekannten Nummer erhalten habt, könnt ihr solche Nachrichten aber durchaus blockieren und auch an WhatsApp melden. Wir zeigen euch, wir ihr euch verhalten müsst.

Update: WhatsApp führt Spam-Meldefunktion ein

Demnächst führt WhatsApp offenbar eine spezielle Spam-Meldefunktion für Gruppen oder Kontakte ein. Wie WABetaInfo in einem Tweet berichtet, hat der Messenger in der WhatsApp Beta für Android 2.17.224 eine Spam-Meldefunktion für Gruppen und Kontakte hinzugefügt. Auf dem Screenshot sieht man den neuen Spam-Button: In der Beta-Version erscheint er als rotes Daumen-Runter-Symbol.

Wann das Feature auch den Weg in die reguläre Version von WhatsApp findet, ist im Moment noch nicht klar – wir werden euch selbstverständlich zeitnah darüber informieren. Bis dahin könnt ihr den WhatsApp-Spam so wie in den folgenden Absätzen beschrieben blockieren.

72 gute WhatsApp-Status-Ideen – von crazy bis seriös

WhatsApp-Spam: Nummer blockieren

Wenn ihr eine Spam-Nachricht von einer unbekannten Nummer erhalten habt, solltet ihr generell nicht darauf antworten. Das Lesen solcher Nachrichten ist in der Regel nicht schädlich – allerdings befinden sich möglicherweise Links zu anderen gefährlichen Seiten darin. Diese Seiten können dann eventuell Abofallen oder Malware enthalten, was durchaus zu Problemen führen kann, da sich hier sehr oft Phishing dahinter verbirgt. Klickt solche Links daher auf keinen Fall an! Zwei Beispiele für solche Nachrichten sind:

Ihr könnt den Absender solcher Nachrichten blockieren, sodass ihr in Zukunft von dieser Nummer keine Nachrichten mehr bekommt. Dazu macht ihr Folgendes:

WhatsApp Kontakt gelöscht was sieht er

  1. Öffnet den Chat, mit der WhatsApp-Spam-Nachricht.
  2. Tippt dann oben auf die Nummer des Absenders.
  3. Jetzt öffnet sich ein neues Fenster, mit verschiedenen Optionen – scrollt hier bis nach ganz unten und tippt dann auf Kontakt blockieren.

Danach erhaltet ihr keine Spam-Nachrichten mehr von diesem Kontakt – wenn ihr ganz sicher sein wollt, könnt ihr aber auch WhatsApp kontaktieren, die sich dann eventuell um den Fall kümmern. Mehr dazu im nächsten Abschnitt.

WhatsApp-Spam melden – so geht’s

WhatsApp benachrichtigt euch, wenn ihr das erste Mal eine Nachricht von einer unbekannten Nummer erhaltet. Ihr erhaltet dann die Warnung „Dieser Absender ist nicht in euren Kontakten“. Darunter könnt ihr dann auf den Button Spam melden tippen. Jetzt werdet ihr noch einmal in einer Sicherheitsabfrage gefragt, ob ihr die Nachricht tatsächlich als Spam melden wollt.

whatsapp-spam-blocker-crop

Bestätigt das, indem ihr auf Melden und Blockieren tippt. Dadurch wird der ungebetene Kontakt aus euren Chats gelöscht und kann euch auch zukünftig nicht mehr anschreiben. Das WhatsApp Service Team prüft anschließend, ob es sich bei der Nachricht tatsächlich um Spam handelt. Ist das der Fall wird das Konto des Absenders möglicherweise gelöscht.

Falls ihr diese Nachricht nicht seht, könnt ihr WhatsApp auch anderweitig über die Einstellungen kontaktieren.

  1. Öffnet die Einstellungen
  2. Tippt dann auf Hilfe.
  3. Wählt dann im nächsten Fenster Kontaktieren aus.

Jetzt könnt das Problem beschreiben und einen Screenshot von dem betreffenden Chat oder der Spam-Nachricht beifügen. Das WhatsApp-Team wird sich ebenfalls um den Fall kümmern und euch gegebenenfalls noch einmal kontaktieren.

Bildquelle Artikelbild: roshinio

Quiz wird geladen
Wie WhatsApp-süchtig bist du? (Quiz)
Du stehst an einer Ampel. Was tust du?

An WhatsApp kommt kaum noch jemand vorbei. Zeige uns, ob WhatsApp bei dir zum "täglich Brot" gehört und du ohne den Messenger nicht mehr leben kannst, oder ob WhatsApp dir eigentlich völlig wumpe ist.

Weitere Themen: Whatsapp für iPhone

Neue Artikel von GIGA TECH