WhatsApp stürzt ab: Lösungen für gängige Probleme

Martin Maciej
2

WhatsApp gehört derzeit zu den beliebtesten Apps überhaupt. Mit einem Smartphone könnt ihr über die Internetverbindung mobil mit Freunden kommunizieren, ohne dass SMS-Kosten anfallen. Ärgerlich ist es, wenn WhatsApp abstürzt oder gar nicht erst starten will.

Hier erfahrt ihr, was man tun kann, wenn WhatsApp nicht startet, hängt oder abstürzt und nur die Fehlermeldung anzeigt „WhatsApp wurde leider beendet“.

WhatsApp Add-ons: 10 neue Funktionen für den Messenger

WhatsApp stürzt ab: Lösungen und Hilfe

Vor allem, beim Versuch, Nachrichten von einem Kontakt zu öffnen, kommt es häufiger mal zu Abstürzen des Messengers. Aufgrund der vielen verschiedenen Gerätekonfigurationen für Smartphones kann es immer wieder zu Inkompatibilitäten kommen, die zu WhatsApp-Abstürzen führen. Sollte die App bei euch regelmäßig abstürzen oder sich gar nicht erst starten lassen, könnt ihr folgendes unternehmen:

  1. Öffnet die Einstellungen des Smartphones.
  2. Ruft den Anwendungsmanager auf.
  3. Sucht den Eintrag „WhatsApp“ in den „installierten Apps“.
  4. Löscht hier die Daten und lasst den Cache leeren.
  5. Startet nun WhatsApp neu und überprüft, ob der Fehler weiterhin auftritt.

Sollte dies der Fall sein, müsst ihr WhatsApp löschen und neu auf dem Smartphone installieren. Bei uns findet ihr regelmäßig die neueste Version des Messengers als WhatsApp APK Download. Zudem solltet ihr darauf achten, dass sich das Betriebssystem auf eurem Handy auf dem neuesten Stand befindet. Wurde jüngst eine neue OS-Version veröffentlicht, kann es vorkommen, dass WhatsApp noch nicht richtig damit funktioniert. Hier müsst ihr warten, bis ein entsprechendes Update des Messengers nachgeliefert wird.

Weitere Tipps, um Abstürze bei WhatsApp zu vermeiden:

  • Startet das Smartphone neu.
  • Stellt sicher, dass das Smartphone mit dem Internet verbunden ist.
  • Überprüft, ob genügend Speicherplatz auf dem Handy vorhanden ist. Lagert eventuell Dateien auf die SD-Karte aus.
  • Stellt sicher, dass die neueste Version des Messengers installiert wurde.
  • Löscht WhatsApp und installiert die App neu.
  • Möglicherweise ist euer Smartphone mittlerweile einfach zu alt und kann nicht mehr ordnungsgemäß arbeiten. Hier könnte ein Gerätewechsel für Ruhe sorgen.

Sollte WhatsApp Web im Browser regelmäßig abstürzen, wechselt euren Browser und versucht etwa alternativ den Chat über Firefox anstelle von Google Chrome zu öffnen. Auch hier kann es sich bei regelmäßigen Abstürzen empfehlen, den Cache und andere Daten aus dem Browser zu löschen, um Fehler zu vermeiden.

WhatsApp stürzt ab: Das kann man bei Problemen tun (iPhone und Android)

Vor einiger Zeit gab es einen Bug, der WhatsApp nach dem Erhalt einer Nachricht zum Absturz gebracht hat. Das Problem trat sowohl bei Gruppennachrichten als auch bei Einzelchats auf. Zudem waren Android- und iPhone-Nutzer gleichermaßen betroffen. Der Absturz wurde durch eine Nachricht mit 2000 Zeichen hervorgerufen.

Inzwischen haben die Macher nachgebessert und ein entsprechendes WhatsApp Update nachgeliefert, welches die Sicherheitslücke geschlossen hat. Sollten zukünftig ähnlich Bugs gefunden werden, hilft es, den entsprechenden Chat-Verlauf zu löschen, sollte man solch eine fehlerhafte Nachricht erhalten haben. Alternativ könnt ihr vorübergehend WhatsApp im Browser nutzen und in dem betroffenen Chat einzelne Nachrichten versenden, bis der fehlerhafte Chat nicht mehr sichtbar ist.

31.848
WhatsApp-Telefonie aktivieren - Schritt für Schritt

Lest zum Thema auch:

Sollten die Tipps keine Abhilfe schaffen, liegt möglicherweise ein schwerwiegender Gerätefehler vor. Hier kann es helfen, dass Smartphone auf die Werkseinstellungen zurückzusetzen. Stellt dabei sicher, dass ihr private Daten speichert, um einem Verlust vorzubeugen.

Zuletzt aktualisiert am 13. Oktober 2017

Quiz wird geladen
Wie WhatsApp-süchtig bist du? (Quiz)
Du stehst an einer Ampel. Was tust du?
Hat dir "WhatsApp stürzt ab: Lösungen für gängige Probleme" von Martin Maciej gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Weitere Themen: Whatsapp für iPhone, WhatsApp Web, WhatsApp

Neue Artikel von GIGA TECH