WhatsApp wird kostenpflichtig (wirklich) [Update]

Kamal Nicholas
71

Aufgrund meines iTry 3.0 bin ich ja derzeit hauptsächlich mit Windows 8 beschäftigt, dennoch wage ich immer mal wieder einen Blick in die Android-Ecke. Eine der wohl beliebtesten Apps, die natürlich nicht nur auf Android-Geräten zu finden ist,  hört auf den Namen WhatsApp. Bisher war die App kostenlos, doch nun werden scheinbar die ersten Nutzer zur Kasse gebeten.

WhatsApp wird kostenpflichtig (wirklich) [Update]

Die meisten von Euch werden die Chat-App WhatsApp sicherlich schon lange kennen und vielleicht auch nutzen. Der Dienst, der es ermöglicht, problemlos und Plattform-unabhängig mit anderen WhatsApp-Nutzern zu kommunizieren war bisher immer mehr oder weniger kostenlos (die Apps für Android-Geräte als solches ist umsonst, im Einstellungsmenü kann aber eingesehen werden, dass der Dienst ab einem bestimmten Zeitpunkt kostenpflichtig wird).

WhatsApp: Die ersten bezahlen schon

Wie Mobiflip nun berichtet, scheinen jetzt die ersten Nutzer für den Dienst bezahlen zu müssen, falls sie diesen weiter nutzen möchten. Ein Problem? Meiner Meinung nach absolut nicht, denn für Android-Geräte kostet das gerade einmal 99 Cent pro Jahr, und das ist fast genauso günstig wie umsonst.

Im FAQ-Bereich von WhatsApp findet man zu diesem Thema außerdem folgende Aussage:

„Beim iPhone muss man nur einmal bezahlen, wenn Sie die Anwendung herunterladen. Apple lässt Sie WhatsApp danach so oft wie nötig herunterladen. Bitte beachten Sie, dass Sie jedes Mal die gleiche Apple-ID verwenden. Für alle anderen Telefone (Android, BlackBerry, Windows Phone und Nokia) ist WhatsApp für ein Jahr kostenlos. Nach diesem Jahr haben Sie die Möglichkeit, das Abo um ein weiteres Jahr für $ 0,99 zu verlängern. Abos sind kumulativ, das heißt, wenn Sie für ein weiteres Jahr bezahlen, wird es zu Ihrem jetzigen Abo oder kostenlosen Jahr hinzugefügt. Es gibt keine Unterschiede zwischen der kostenlosen und der bezahlten Version von WhatsApp außer der Gültigkeitsdauer.“ 

Da ich derzeit privat kein Android-Gerät nutzen darf, kann ich nicht sagen, ob mein Kundenkonto nun Geld kostet. Bei meinem Kollegen Jens ist bisher noch keine Rechnung eingegangen. Was haltet Ihr von der Sache? Musstet Ihr vielleicht bereits bezahlen? Falls ja, lasst es uns wissen.

 

Update

An einigen Stellen rief man nach Beweisen für die Umstellung von Whatsapp von kostenlos auf Kostenpflichtig. Wir haben uns erlaubt ein Screenshot vom Androidpit-Leser Michael K. zu verwenden um den Gerüchten/User-Aussagen ein Bild zu geben.

Auch ein bekannter Trick um die kostenlose Laufzeit zu verlängern funktioniert nicht mehr. Früher konnte man den Whatsapp-Account löschen und sich neu anmelden, die Trial-Laufzeit wurde dann von dem Zeitpunkt an neu gesetzt. Ein Test meinerseits hat die Umstellung von Whatsapp erneut bestätigt, denn mein Datum hat sich nicht weiter verändert.

Whatsapp wird kostenpflichtig

 

Quelle: Mobiflip

Weitere Themen: WhatsApp-Update herunterladen & Messenger aktualisieren, WhatsApp2Date

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz
}); });