WhatsApp: Android-Version der kostenlosen SMS-Alternative im Test

43

Gute Neuigkeiten, die androidnews-Redaktion bekommt exotischen prominenten Zuwachs: Unser lieber GIGA-Kollege Shu wird uns fortan mit dem einen oder anderen Artikel beehren. Sakrileg: Shu selbst benutzt ein iPhone, ist aber trotzdem ein netter Kerl. Um mit ihm effektiv Kontakt zu halten, brauchen wir einen Messenger, der unter Android und iOS läuft. Wir haben einige ausprobiert, den Anfang macht der beliebte WhatsApp Messenger.

WhatsApp: Android-Version der kostenlosen SMS-Alternative im Test

Androiden-Shu
Wer GIGA nicht kennt, hat Shu zumindest eventuell in unserem Video-Interview zum Xperia Play kennengelernt. Shu nutzt ein iPhone und ein MacBook. Aber auch er hat erkannt, dass Android eine nicht mehr zu verkennende Macht ist. Und weil der Shu nun mal ein technisch versierter und weltoffener Typ ist, hat er beschlossen, einen Blick über den iTellerrand zu werfen und künftig für androidnews.de die eine oder andere Meldung zu verfassen. Finden wir gut, schließlich sind wir ja auch weltoffen. Und Shus Expertise als alter Hardware-Haudegen kommt uns ebenso zunutze, wie sein neugieriger, unbedarfter Blick auf das Android-OS, der uns sicher die eine oder andere neue Perspektive eröffnet und zu ungeahnten Artikelideen führen könnte. Wir sind gespannt und heißen Shu herzlich willkommen!

Administrativ stellt uns der Zuwachs allerdings vor ein kleines Problem: Frank, Daniel und ich kommunizieren via Google Talk, ist ja klar. Was machen wir jetzt aber mit Shu, der ja ein iPhone nutzt? SMS schreiben ist zu teuer, E-Mails zu umständlich. Also muss ein Multi-Plattform Messenger her. WhatsApp sah für den Anfang geeignet aus… Wir zeigen euch, was die App kann und wie sie funktioniert.

WhatsApp ist neben iOS und Android auch für BlackBerry und Symbian/Nokia verfügbar. Das Gros der aktuell verfügbaren Smartphone-Plattformen ist also abgedeckt. Nach der Installation der kostenlosen App unter Android über den Market mussten wir zunächst unsere Handynummer bestätigen, diese wird dann durch den Versand einer SMS überprüft. Danach noch den Benutzernamen festgelegt und schon durchforstet WhatsApp eigenständig die Kontakte nach anderen Nutzern der App (Der Kontakt muss mit der Telefonnummer gespeichert sein, die er bei WhatsApp angegeben hat) und legt, falls gewünscht auch gleich eine Verknüpfung auf den Homescreen — sehr praktisch.

In der App sieht alles aus, wie in einem Standard-SMS-Programnm: Der Nutzer soll sich nicht erst groß umstellen müssen, sondern den Service eben wie den gewohnten SMS-Dienst nutzen. Nur das es sich bei den Nachrichten eben nicht wirklich um SMS handelt, sondern um über das Datennetz versandte Mitteilungen.

Und das funktioniert erstaunlich gut: Die Messages erscheinen zeitnah beim Empfänger, man sieht sogar, wann das Gegenüber die Mitteilung erhalten respektive gelesen hat und wann er an der Antwort tippt — ähnlich wie bei Skype oder beim Facebook-Chat.

Wer möchte, kann auch Medien-Files in die Nachrichten integrieren oder seinen Standort mitschicken. Und für die verspielten Nutzer gibt es Smileys en masse. Gruppenchats sind natürlich auch möglich. Besonders praktisch: Der Telefonkontakt kann aus der App heraus mit nur einem Fingertap auf-, bzw. angerufen werden.

Fazit: Für den schnellen und vor allem kostenlosen Informationsaustausch zwischen iPhone, Android und Blackberry eignet sich WhatsApp hervorragend. Zwar fehlen Video-Chat und Internet-Telefonie, dafür tut die Anwendung aber das, was sie soll flüssig und unkompliziert.

WhatsApp steht zum kostenlosen Download im Android Market bereit. Die Anwendung bringt 3,5 MB auf die Waage und läuft ab Android 2.1. Zwei kleinere Nachteile sollen aber auch erwähnt werden: Die App schöpft hinsichtlich der Zugriffsberechtigungen so richtig aus den Vollen, vorsichtige Naturen könnten sich davon abschrecken lassen. Und: Der Dienst ist aktuell nur für ein Jahr kostenfrei, danach soll das Ganze circa 2 Dollar pro Jahr kosten.

Download WhatsApp: Market | AppBrain | androidPIT

whatsapp qr code

Weitere Themen: SMS, Android, Version

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz