WhatsMore für WhatsApp

Beschreibung

Ihr habt mehr als ein WhatsApp-Account und wollt diese möglichst auch auf einem einzigen Gerät nutzen können? Dann dürfte euch die App WhatsMore sehr gut gefallen, denn mit dieser wird genau das ermöglicht. Was ihr dafür braucht und wie genau WhatsMore für WhatsApp funktioniert, erfahrt ihr hier im folgenden Artikel.

Falls ihr im Besitz mehrerer SIM-Karten seid, z.B. weil ihr ein Tablet und ein Smartphone oder ein Dual-SIM Smartphone besitzt, ist es durchaus auch möglich, dass ihr auch mehr als ein WhatsApp-Konto besitzt. Was aber, wenn ihr nun alle eure WhatsApp-Konten auf einem Gerät nutzen wollt? Nicht möglich? Doch, denn genau das ermöglicht die App WhatsMore, mit der ihr bis zu 5 verschiedene WhatsApp-Konten auf einem Gerät nutzen könnt.

Wie zeigen euch auch, wie man ein WhatsApp-Konto auf mehreren Geräten einrichten kann.

Bildergalerie WhatsMore für WhatsApp

Root vorausgesetzt

Leider ist eine Grundvoraussetzung dafür, WhatsMore zu verwenden, dass ihr ein gerootetes Android-Gerät besitzt. Sollte euer Gerät diese Ansprüche also erfüllen, kann es losgehen.

Die Infrastruktur von WhatsApp erlaubt es offiziell nicht, dass auf ein und demselben Gerät zwischen mehreren Konten und Nummern gewechselt wird. Hier greift mal aber die offene Systemstruktur von Android, mit der ihr im Falle eines Roots wesentlich tiefer in das System eingreifen könnt.

Die App WhatsMore gibt es in zwei verschiedenen Versionen: Die kostenlose, werbefinanzierte Variante ermöglicht euch die Verwendung von bis zu zwei WhatsApp-Konten auf einem Gerät. Wem das nicht genügt, der kann auf die Bezahlversion zurückgreifen (2,90 Euro), mit der dann die Verknüpfung von bis zu 5 WhatsApp-Konten möglich ist.

Zu den Funktionen beider WhatsMore-Versionen gehört Folgendes:

  • Automatischer Wechsel zwischen den verschiedenen WhatsApp-Konten, um deren Inhalt zu aktualisieren
  • Benachrichtigungen können angezeigt werden, wenn zwischen den verschiedenen WhatsApp-Konten gewechselt wird.
  • Benachrichtigungen, wenn ungelesen Nachricht von anderen Konten vorhanden sind
  • Jedes inaktive WhatsApp-Konto kann innerhalb WhatsMore gestartet werden
  • Auto-Recovery ist möglich, wenn die App gestartet wird (z.B. weil das Gerät beim letzten Konten-Wechsel versehentlich heruntergefahren wurde)

Falls euer Gerät also gerootet ist, solltet ihr dann sicherstellen, dass die Apps Busybox und SuperSU bzw. Super User auf eurem Gerät auf dem aktuellsten Stand sind. Ach ja, und WhatsApp muss natürlich auch auf eurem Gerät vorhanden sein, Berichten aus dem Play Store zufolge funktioniert WhatsMore sogar mit WhatsApp+.

WhatsMore Erfahrungsbericht

Ebenfalls wichtig ist, dass ihr keinen Ad-Blocker auf eurem Android-Gerät installiert habt oder das für WhatsMore eine Ausnahme hinzugefügt wird, da dieser die App zum Absturz bringen kann.

WhatsMore: Installation

So, jetzt kann es dann aber auch losgehen. Zunächst einmal müsst ihr euch WhatsMore natürlich herunterladen. Weiter geht es dann wie folgt:

  1. Versichert euch, dass WhatsApp registriert ist und ihr mit eurer ersten Telefonnummer angemeldet seid
  2. Startet WhatsMore und öffnet den Reiter „Managa Profiles“
  3. Klickt auf den „Import“-Knop am unteren Teil der Seite
  4. Gebt einen Profilnamen an, wenn ihr dazu aufgefordert werdet
  5. Nachdem der Import erfolgreich war, hat der Knopf unten ein neues Label auf dem nun stehen sollte „Prepare WhatsApp for a new registration“.
  6. Klickt den „Prepare“-Knopf
  7. Klickt „Continue“ und wartet, bis der Prozess abgeschlossen ist
  8. Schaltet euer Telefon nun aus und tauscht die SIM-Karte mit eurer zweiten Telefonnummer
  9. Schaltet das Gerät wieder ein und startet WhatsApp
  10. Falls diese Nummer noch nicht bei WhatsApp registriert ist, macht ihr dies nun
  11. Versichert euch, dass auch diese Nummer in WhatsApp funktioniert
  12. Startet WhatsMore und öffnet den Reiter „Manage Profiles“
  13. Klickt den „Import“-Knopf
  14. Gebt einen Profilnamen ein
  15. Öffnet den Status-Reiter, hier solltet ihr nun zwei Telefon-Icons sehen können 

Kleiner Hinweis: Nachdem ihr euch die (kostenlose) Version der App heruntergeladen habt, müsst ihr diese aktivieren. Wer kein Geld ausgeben will, wird die App wie bereits erwähnt nur mit Werbeeinblendungen nutzen können, außerdem muss bei der Aktivierung auch auf einen der eingeblendeten Werbebanner geklickt werden. Nachdem ihr das getan habt, erhaltet ihr einen vierstelligen Code, mit dem WhatsMore für euer Gerät freigeschaltet wird.

WhatsMore-8

WhatsMore: Die zwei Menüs

In WhatsMore stehen generell zwei verschiedenen Menüs zur Verfügung. Oben links findet ihr den Status, rechts daneben habt ihr die Möglichkeit, eure Konten zu verwalten. Hier werden dann auch die verschiedenen WhatsApp-Nummern/-Konten eingeben.

Im Status habt ihr dann die Übersicht eurer verschiedenen WhatsApp-Konten und könnt zwischen diesen manuell wechseln, um diese zu nutzen oder deren Inhalte zu synchronisieren. Ist euch das zu viel Arbeit, kann hier auch ein automatischer Wechsel eingerichtet werden. Danach erhaltet ihr  dann immer von der jeweils aktiven Nummer Push-Benachrichtigungen, falls eine WhatsApp-Nachricht eintrifft.

WhatsMore ★ root
Entwickler: Samuel Sum
Preis: Free

Hat dir "WhatsMore für WhatsApp" von Kamal Nicholas gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

von

Alle Artikel zu WhatsMore Root
  1. WhatsApp-Profilbilder speichern: So klappt's!

    Johannes Kneussel 6
    WhatsApp-Profilbilder speichern: So klappt's!

    WhatsApp-Profilbilder werden nicht automatisch in der Smartphone-Galerie angezeigt. Wer die Profilbilder seiner Kontakte speichern möchte, um sie beispielsweise auf den PC zu kopieren und sie dann dort anzusehen, kann das auf drei Arten tun. Die dritte richtet...



  2. WhatsApp im Ausland verwenden: Kosten & Datenverbrauch kontrollieren

    Thomas Kolkmann 3
    WhatsApp im Ausland verwenden: Kosten & Datenverbrauch kontrollieren

    Wenn ihr WhatsApp im Ausland benutzen wollt, empfiehlt es sich, einige Dinge zu beachten, damit die Mobilfunkrechnung nicht komplett aus dem Ruder läuft. Welche Kosten fallen an? Was ist mit dem Datenverbrauch? Wie teuer wird das Daten-Roaming mit WhatsApp? In...


  3. WhatsApp-Haken: Das bedeuten das erste und zweite Häkchen

    Johannes Kneussel 16
    WhatsApp-Haken: Das bedeuten das erste und zweite Häkchen

    Immer wieder werden wir gefragt, was denn die Haken in WhatsApp bedeuten. Immerhin gibt es zwei Stück davon und ihre Bedeutung ist nicht ganz klar. Eines schon vorweg: Der zweite Haken sagt nichts darüber aus, ob die Nachricht gelesen wurde. Vielmehr spielt...


  4. Whatsapp: Benachrichtigungston ändern oder ausschalten (Android + iOS)

    Johannes Kneussel 1
    Whatsapp: Benachrichtigungston ändern oder ausschalten (Android + iOS)

    Ihr wollt den Benachrichtigungston in WhatsApp ändern oder ihn gleich ganz ausschalten? Und vielleicht einen eigenen Klingelton verwenden? Kein Problem, in dieser kurzen und einfachen Anleitung zeigen wir euch, wie es geht - Bild für Bild.