Amazon Echo ohne Einladung bekommen und Alexa kaufen - so geht's

Selim Baykara
8

Den Lautsprecher Amazon Echo könnt ihr ab sofort ohne Einladung kaufen – bislang musste man von Amazon ausgewählt werden, um den Echo-Lautsprecher zu erhalten. Inzwischen hat Amazon aber seine Versprechen wahrgemacht und und die smarte Assistentin Alexa ohne Einladung oder weitere Einschränkungen auf seiner Webseite.

Video: Amazon Echo – Alexa Voice Service vorgestellt

95.931
Amazon Echo: Alexa Voice Service vorgestellt

Langsam aber sicher dringt Amazon in den Markt für Smart-Home-Produkte vor. Nachdem der Online-Handelsriese erst kürzlich den Bestell-Button Amazon Dash vorstellte, folgte im Oktober 2016 der nächste Streich. Amazon Echo nennt sich das smarte Lautsprecher-System, das ihr allein mit eurer Stimme steuert. Die eingebaute Assistentin Alexa erfüllt dann verschiedene Aufgaben und kann z.B. Musik abspielen oder das Licht ein- und ausschalten. In den vergangenen Monaten benötigte man noch eine Einladung – inzwischen kann man Amazon Echo aber auch ohne spezielle Einladung von seiten des Unternehmens erhalten.

So ändert ihr den Namen von Alexa

Amazon Echo ohne Einladung: Alexa kaufen

Update vom 13.02. 2017

Ab sofort könnt ihr den Amazon-Echo-Lautsprecher direkt auf der Webseite von Amazon bestellen. Das Verfahren, bei dem man zuerst eine Einladung bekommen und dann ausgewählt werden musste, ist damit hinfällig. Für 180 Euro könnt ihr euch ab sofort eure eigene Alexa-Asisstentin für zu Hause besorgen.

Ob sich der Lautsprecher lohnt, lest ihr hier: Amazon Echo und Echo Dot im Test: Mit Alexa auf Du und Du. Wir zeigen euch auch, wie ihr die Amazon Alexa-Skills für Echo freischaltet und benutzt.

Amazon Echo: Einladungen verzögern sich in Deutschland

Eigentlich war am 26.10.2016 ja der offizielle Marktstart des Amazon-Echo-Lautsprechers – leider haben die meisten davon aber gar nichts gemerkt. Auch wer in den vergangenen Wochen eine Einladung verschickt hatte, wie weiter unten beschrieben, ging gestern leider leer aus. Grund: Amazon verschickt die Einladungen wohl erst seit dem 26. Oktober. Bislang können sich daher nur die allerwenigsten von den vermeintlichen Vorzügen von Amazon Echo überzeugen.

Unsere Redaktion bekam beispielsweise ein Testgerät zur Verfügung gestellt und konnte Alexa auch schon einrichten - bis zum allgemeinen Marktstart wird allerdings noch ein wenig Zeit vergehen. Nimmt man die Markteinführung und anschließende Testphase in den USA als Indiz, dürfte es noch etwa ein halbes Jahr dauern, bis auch das allgemeine Publikum Amazon Echo kaufen kann – der Lautsprecher würde demnach im 2. Quartal 2017 in Deutschland erscheinen.

Amazon: Noch mehrere Monate bis zum Echo

Inzwischen informiert Amazon potentielle Interessenten auch auf der offiziellen Shop-Seite des Amazon-Echo-Lautsprechers über den Stand der Dinge. Demnach könnte es noch “mehrere Monate” dauern bis alle Einladungen restlos bearbeitet würden. Grund sei die “überwältigende Nachfrage” und das große Interesse an dem Smart-Lautsprecher. Interessant ist in diesem Zusammenhang natürlich auch die Frage, ob die Konkurrenz von Google diese Verzögerung nutzt, um sein eigenes Lautsprechersystem am Markt zu platzieren – nach derzeitigem Stand soll Google Home allerdings ebenfalls erst im Frühjahr 2017 in Deutschland erscheinen.

Amazon Echo Einladung Information

Amazon möchte in den nächsten Monaten in jedem Fall noch weiter an der Spracherkennung von Alexa feilen – Amazon Echo wird im Moment daher bevorzugt an Kunden aus Regionen verteilt, in denen der Online-Händler schwer verständliche Akzente, regionale Dialekte oder eine ungewöhnliche Grammatik erwartet. In den sozialen Medien beruhigte Amazon zum Marktstart aber schon einmal die aufgeregten Interessenten – in den nächsten Wochen werde man “fleißig Einladungen verschicken”.

Bis dahin können sich Interessierte schon einmal die Alexa-App für iOS und Android herunterladen, lest bei uns außerdem, welche Sprachbefehle euch mit Amazon Echo zur Verfügung stehen.

Amazon Alexa
Entwickler:
Preis: Free
Amazon Alexa
Entwickler: Amazon Mobile LLC
Preis: Free

Amazon Echo Alexa was ist

Amazon Echo: Einladung bekommen – Voraussetzungen

Zwar kündigte Amazon zunächst an, dass man den Echo-Lautsprecher pünktlich zum Release am 26.Oktober haben könne, wenn man eine Einladung erhalte – wie wir inzwischen wissen, kommt Amazon aber wohl nicht so ganz mit der Nachfrage nach. Ihr könnt allerdings immer noch eine Einladung erhalten, wenn ihr diese Voraussetzungen erfüllt:

  • Ihr müsst in Deutschland oder Österreich wohnhaft sein und eine Lieferadresse in einem dieser Länder haben.
  • Ihr müsst Mitglied bei Amazon Prime sein.

Wenn ihr diese Bedingungen erfüllt, könnt ihr eine Einladung für den Echo-Lautsprecher anfordern. Wann Amazon Echo auch für Nicht-Prime-Mitglieder verfügbar sein wird, ist derzeit noch nicht bekannt – wir halten euch dazu auf dem Laufenden.

Amazon Echo: Einladung anfordern – so geht’s

Die Einladung für Amazon Echo fordert ihr direkt auf der Webseite von Amazon an. So geht’s:

  1. Loggt euch mit eurem Amazon-Prime-Konto ein.
  2. Besucht die Produktseite von Amazon Echo.
  3. Klickt dort auf der rechten Seite auf den gelben Button Einladung bekommen.
  4. Anschließend wird eine Bestätigung an eure E-Mail-Adresse verschickt.

Falls Amazon eure Einladung akzeptiert, werdet ihr im Lauf der nächsten Monate dann noch einmal getrennt in einer weiteren E-Mail benachrichtigt.

Zum Thema:

Amazon Echo und Echo Dot bald in Deutschland erhältlich – Rabatt für Prime-Mitglieder

Weitere Themen: Amazon Music Unlimited, Amazon Echo, Amazon

Neue Artikel von GIGA TECH