Alexa: YouTube mit Amazon Echo steuern: so geht's

Selim Baykara

Kann man die beliebte Video-Plattform YouTube mit der Sprachassistentin Alexa über den Echo-Lautsprecher steuern? Gerade auf dem Echo Show mit eingebautem Display würde das ja Sinn ergeben. Aber geht das wirklich so einfach?

Wetten, dass ihr nicht alle Scherzfragen und Witze von Alexa kennt?

11.696
Easter Eggs und lustige Antworten von Alexa

Mit dem Echo-Lautsprecher und der smarten Assistentin Alexa kann man inzwischen eine ganze Reihe von Geräten per Sprachbefehl steuern. Für Musikfans stehen inzwischen auch verschiedene Skills zur Verfügung, mit denen ihr etwa über Spotify oder andere Radiosender Musik hören kann. Für YouTube gibt es noch keinen offiziellen Skill, aber immerhin einen Workaround.

Alexa: Mit YouTube-Skill Audio übertragen

Ein cleverer Programmierer hat einen Skill entwickelt, mit dem ihr euch den Ton von YouTube-Clips über den Echo-Lautsprecher anhören könnt. Ihr findet den YouTube-Skill auf der Plattform GitHub zum Download. Ihr installiert ihn wie einen normalen Skill, so wie hier beschrieben:

Habt ihr den Skill installiert, verwendet ihr ihn, indem ihr den folgenden Sprachbefehl sagt: „Alexa, ask YouTube audio to search for…“ Das Ganze funktioniert im Moment nur auf Englisch und ist auf Dauer auch etwas unpraktisch. Einfacher ist es euer Smartphone per Bluetooth mit Amazon Echo zu verbinden und den Ton von Videos über den Lautsprecher zu übertragen. Schaut dazu in die verlinkte Anleitung.

Diese Dinge müsst ihr unbedingt mit Alexa ausprobieren:

Alexa - das sind die ersten 7 Dinge, die ihr tun solltet

Kann man YouTube-Videos auf dem Echo Show abspielen?

Echo Show ist ein neueres Modell des Amazon-Echo-Lautsprechers mit eingebautem Display. Mit anderen Worten: Wie dafür gemacht, um YouTube Videos anzuzeigen. Leider geht das aber nicht. Grund dafür ist ein Streit zwischen Amazon und Google. Google fühlt sich von Amazon benachteiligt, weil das Unternehmen den Streaming-Stick Chromecast sowie den Google-Home-Lautsprecher nicht im Sortiment führt.

Amazon Echo Dot zum aktuellen Tiefpreis:

Dafür darf Amazon seit dem 1. Januar 2018 nicht mehr die zum Google-Konzern zählende YouTube-App auf seinen Geräten verwenden. Dazu zählt neben dem Fire TV eben auch der Echo- Show-Lautsprecher. In den USA wurde die YouTube-App daher per Patch vom Echo Show entfernt. In Deutschland war es ohnehin aber nie möglich, YouTube auf dem Echo Show abzuspielen. Schade – aber immerhin müssen wir damit nicht auf etwas verzichten, was wir schonmal hatten.

Umfrage wird geladen
Umfrage: Amazon Echo: Wie sind eure Erfahrungen?
Habt ihr euch schon einen Amazon-Echo-Lautsprecher geholt?
Hat dir "Alexa: YouTube mit Amazon Echo steuern: so geht's" von Selim Baykara gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Weitere Themen: Amazon Alexa, Amazon Echo Show, Amazon Echo 2. Generation, Amazon Echo, Amazon

Neue Artikel von GIGA TECH