Amazon Echo: Fire TV steuern und nutzen: So geht's

Selim Baykara
7

Amazon Echo lässt sich auch mit Fire TV nutzen, sodass ihr den beliebten Streaming-Stick von Amazon per Alexa-Sprachbefehl bedienen könnt. Wir zeigen euch, wie das funktioniert und was ihr benötigt, um Amazon Echo und Fire TV im Verbund zu nutzen.

146.549
Amazon Echo: Alexa einrichten – so geht's

Wer Filme mit t, greift gerne zum  oder der Set-Top-Box . Einfach in den HDMI-Port des Fernsehers gesteckt und ihr könnt euch die Inhalte bequem auf den Fernseher übertragen. Mit dem neuesten Modell des Fire TV Sticks spendiert Amazon dem Streaming-Stick eine eingebaute Version der smarten Assistentin Alexa, die sonst im Lautsprecher-System Amazon Echo sitzt. Damit könnt ihr Fire TV jetzt auch per Sprachbefehl bedienen.

In unserer Galerie zeigen wir euch alle Modelle des Echo-Lautsprechers im direkten Vergleich:

Amazon Echo versus Echo Plus: Die neuen Geräte im Vergleich mit dem bisherigen Echo

Amazon Echo: Fire-TV-Integration mit neuem Modell

Vor dem neuen Fire TV mit Alexa-Unterstützung konnte man den Streaming-Stick oder die Fire-TV-Box nicht über den Echo-Lautsprecher steuern. Auch nach einem entsprechenden Echo-Skill suchte man vergeblich. Mit dem kommt jetzt aber endlich auch die von den Kunden gewünschte Integration der Sprachassistentin Alexa in Fire TV. Das Gerät ist seit April 2017 bei Amazon erhältlich und macht einen Support von Fire TV durch den Echo-Lautsprecher überflüssig. Der Stick bringt alles mit, um Fire TV mit eurer Stimme zu steuern.

Amazon Echo: Fire TV bedienen: so gehts

Der neue Fire-TV-Stick von Amazon wird mit einer sogenannten Voice Remote ausgeliefert, also einer Fernbedienung mit integriertem Mikrofon. Genau das braucht man auch, um Alexa zu nutzen. Die Assistentin ist ebenfalls in das neue Modell integriert. Daher benötigt ihr, wie erwähnt, auch keinen Echo-Lautsprecher, um den Fire-TV-Stick per Sprachsteuerung zu bedienen. Die Technik sitzt vollständig in der Fernbedienung. Damit lassen sich dann auch Smart-Home-Funktionen steuern, z.B. vernetzte Lampen, die ihr per Befehl dimmt, um das passende Ambiente für den Fernsehabend zu schaffen.

Auch interessant:

 

Amazon Alexa Fire TV

Die Steuerung des Fire-TV-Sticks mittels Alexa ist relativ einfach: Ihr drückt dazu einfach auf das Mikrofon-Button, das sich oben auf der Fernbedienung befindet. Anschließend könnt ihr einfach den entsprechenden Sprachbefehl geben, um den Fire-TV-Stick zu steuern. Hier eine Auswahl der möglichen Befehle:

Befehl Funktion
Spiele (Filmtitel) ab. Spielt einen Film aus der Bibliothek ab
Spiele (Name der Serie) ab. Spielt eine Serie aus der Bibliothek
Suche nach (Film/Serie/Schauspieler/Genre) Die Filmbibliothek nach bestimmten Kriterien durchsuchen
Finde (Name der App) Apps in der Bibliothek finden
Starte (Name der App) Apps aus der Bibliothek starten
Spule 5 Minuten zurück/Springe zu (Minutenangabe)/Spule 30 Sekunden vor In einem Film oder einer Serie vor- oder zurückspulen
Nächste Folge zur nächsten Episode einer Serie springen

Eine vollständige Liste mit allen Alexa-Befehlen für den neuen Fire-TV findet ihr bei Amazon. Bei weiteren Fragen werft ihr einen Blick in die Kurzanleitung zum neuen Modell.

Fraglich ist im Moment noch, ob auch der Echo-Lautsprecher irgendwann einen Skill bekommt, um den Fire TV zu bedienen. Sobald es Neuigkeiten gibt, werden wir euch auf jeden Fall auf dem Laufenden halten. Wer nicht alle Features und Funktionen des großen Lautsprechers benötigt, sollte den neuen Fire-TV-Stick aber auf jeden Fall im Auge behalten.

Der Stick ist eine aufgewertete Variante des Vorgänger-Modells und wird wie gewohnt in den HDMI-Eingang des Fernsehers gesteckt. Der Arbeitsspeicher beträgt immer noch 1 Gigabyte, dazu kommen 8 Gigabyte Speicherplatz für Apps und Spiele. Größter Unterschied – neben der Integration von Alexa – zum alten Fire-TV-Stick: Im Inneren sitzt jetzt ein Acht-Kern-Prozessor, der den Stick etwa 30 Prozent schneller machen soll. Der Preis beträgt wie gewohnt knapp 40 Euro – dass irgendwann auch eine Fire-TV-Box mit Echo-Integration kommt, ist denkbar, allerdings gibt es dazu noch keine Ankündigung von Amazon.

Umfrage wird geladen
Umfrage: Amazon Echo: Wie sind eure Erfahrungen?
Habt ihr euch schon einen Amazon-Echo-Lautsprecher geholt?
Hat dir "Amazon Echo: Fire TV steuern und nutzen: So geht's" von Selim Baykara gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Weitere Themen: Amazon Echo, Amazon

Neue Artikel von GIGA TECH