Musik-Apps und -Zubehör von der Frankfurter Musikmesse

von

Vom 6. bis 9. April findet in Frankfurt die Musikmesse statt. Neben historischen und auch neuen Instrumenten gibt es hier einiges an digitaler Technik zu bewundern. So begeistern zur 42. Ausstellung besonders Musik-Apps und entsprechendes Zubehör für iPhone und iPad. Mit dabei zum Beispiel ein iKeyboard, Gitarrenadapter und ein Smart Instrument für DJs.

Apogee Jam

Apogee stellt auf der Messe seinen Apogee Jam vor, ein Analog-zu-Digital-Wandler fürs iPad, iPhone oder auch für den Mac. Das Zubehör ist eine Alternative zum iRig oder zum AmpKit. Allerdings wird der Apogee Jam über den Dock Connecter verbunden, bisheriges Zubehör nutzte stattdessen den Audio-Eingang. Über den 1/4″-Klinkeneingang wird der Jam mit der Gitarre oder dem Bass verbunden. Er arbeitet sowohl mit der GarageBand App als auch beispielsweise mit Logic Studio* für Mac zusammen. Weitere kompatible Apps werden derzeit noch von Apogee getestet. Der Apogee Jam soll noch im April für 95 Euro erhältlich sein.

Das AmpKit* von Agile Partners wurde im letzten Jahr auf der Musikmesse vorgestellt. Auch dieses Jahr haben es sich die Herausgeber des Gitarren-Adapters nicht nehmen lassen, auf der Messe zu erscheinen. Mittlerweile ist die zugehörige AmpKit+ App* als Universal-App für iPhone und iPad erschienen. Die Hardware kann damit als Aufnahmegerät, Verstärker und zum Beimischen von Effekten verwendet werden. Gitarrist Rob Math will das Ganze am iPad 2 demonstrieren.

Reactable Mobile App

Reactable Mobile* ist die App-Version zum Reactable Live!. Hinter beidem steckt ein völlig neues Konzept des Musizieren. Die Hardware besteht aus einem Tisch mit Touchscreen-Oberfläche und Bauklötzchen-ähnlichen Klangmodulen. Durch Auflegen und Bewegen der Module werden Klänge generiert und visualisiert. Mit Filter- und Effekt-Modulen können die Klänge weiter bearbeitet werden. Sowohl der Reactable Live! als auch die zugehörige App, die das Ganze auf iPhone und iPad bringt, werden auf der Messe präsentiert. Während ersteres mit 7.900 Euro eher unerschwinglich ist, kann man die Universal-App schon für 7,99 Euro erwerben.

Studiologics

Studiologics stellt auf der Musikmesse ein Keyboard vor, dass sich über USB mit einem iOS-Gerät verbinden lässt. Das Studiologic acuna88 enthält somit einen MIDI-Controller, der über den Touchscreen des iPads bedient wird. Das iPad wird dabei in die dafür vorgesehene Halterung gestellt. Das Instrument wird im Sommer für 499 Euro erhältlich sein.

Musik-Apps von Sound Trends


Weitere neue Musik-Apps gibt es von Sound Trends. Dessen Live-Remix-Tool Looptrends Anwendung ist jetzt auch für das iPad erschienen. Zum Remixen gibt es über 900 Loops in der Anwendung, die sich mit eigenen, importierten Beats mixen lassen. Weiterhin stehen eine Vielzahl verschiedene Effekte, ein Sampler zum Erstellen neuer Loops, sowie eine Aufnahme- und Export-Funktion zur Verfügung. Looptrends HD für iPad* kostet 11,99 Euro, die iPhone-Version* ist für 7,99 Euro erhältlich. Mit grüvtron* erhalten Musiker ein virtuelles Instrument zum Erstellen von elektronischer Musik. Die Anwendung kann dabei als eine Art Smart Instrument für DJs verwendet werden. grüvtron ist universal für iPhone und iPad und kostet 3,99 Euro.

Display beim iPhone kaputt? Kein Problem: Reparier es selbst mit dem GIGA & Fixxoo DIY-Set für die iPhone Display-Reparatur - schnell, einfach und preiswert!

Weitere Themen: Apps


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz