iPod und Co bald drastisch teurer

Leserbeitrag
29

(Holger) Geht es nach der Zentralstelle für private Überspielungsrechte (ZPÜ) sollen die Urheberabgaben der Hersteller bald dramatisch steigen. So meldet IT-Business, dass beispielsweise ein iPod classic mit 160 GByte großer Festplatte rund 190 Euro teurer werden. Betroffen sind aber auch andere Hersteller.

iPod und Co bald drastisch teurer

Die ZPÜ ist für die Erhebung der Urheberabgaben von leeren Medien und Speichergeräten verantwortlich und will die Preise nun rückwirkend zum Jahresbeginn erhöhen. Während Apple derzeit noch 2,41 Euro (netto) für einen nach Deutschland importierten iPod classic mit 160 GByte Festplatte zahlt, sollen nach dem Willen der ZPÜ bald 1 Euro plus Mehrwertsteuer pro Gigabyte zahlen. Damit würde der Preis des Players auf über 500 Euro steigen.

Ob die von der ZPÜ geplanten Abgaben wirklich in Effekt treten ist noch offen. Bisher handeln die verschiedenen Hersteller noch mit der ZPÜ über die Tarife. Betroffen von einer Erhöhung sind nicht nur MP3-Player sondern unter anderem auch CD-/DVD-Rohlinge, Festplatten, MP3-fähige Handys, PCs, Satelliten-Receiver mit eingebauter Festplatte und USB-Sticks. Eine Liste der Geräte findet sich bei der GEMA (PDF).

Weitere Themen: iPod

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz