iPod: Mögliches Ende für iPod classic und shuffle

Seit gestern steht fest: Apple wird am nächsten Dienstag, dem 4. Oktober, ein neues iPhone vorstellen. Die Einladung nach Cupertino trägt den Titel “Let’s talk iPhone”. Dabei stellte Apple in den letzten Jahren im Herbst immer neue iPods vor. Wird das Unternehmen den Musik-Player nun tatsächlich einstellen? Zumindest den iPod classic und iPod shuffle soll es tatsächlich treffen.

Auch wir stellten uns Mitte des Monats die Frage, ob Apple sich dieses Jahr vom iPod verabschieden würde – zehn Jahre nach der Vorstellung der ersten Version. Angesichts dessen, dass der iPod das einzige Apple-Produkt mit rückläufigen Verkaufszahlen ist, würde sich Apple “vom schwächsten Glied” trennen. Ein wichtiger Schlüssel zum Erfolg des früheren CEO Steve Jobs war immerhin, weniger erfolgreiche Produkte einzustampfen und den Blick immer nach vorne zu richten.

Und so kann sich auch Donald Bell von CNet vorstellen, dass das Jahr 2011 das letzte iPod-Jahr sein wird. Apple könne nach zehn Jahren auf eine einzigartige Erfolgsgeschichte zurückblicken, immerhin dürfte das Unternehmen diesen Markt auch heute noch dominieren. Jetzt sei es aber an der Zeit für einen Schritt weiter – die Leute sollten sich eben ein iPhone kaufen.

Den Informationen der Website TUAW zufolge soll der Schritt allerdings nicht ganz so drastisch ausfallen. Apple werde nicht die ganze Produktlinie, sondern nur die Modelle iPod classic* und iPod shuffle* einstellen. Immerhin habe sich der iPod classic im Vergleich zum ersten Modell des Jahres 2011 abgesehen vom Farb-Display im Prinzip kaum verändert, und vielen Benutzern des iPod shuffle fehle immer noch schmerzlich ein Display. Mit der Einstellung dieser Produkte gäbe es nur noch iPods mit Flash-Speicher und Touchscreen, was auch dem Trend bei Apple über alle Produktlinien hinweg entspreche.

Übrig blieben also der iPod nano* als Einstiegs-Modell und der iPod touch* als höherwertiger iPod. Für letzteren sollten sich Interessenten allerdings in diesem Jahr keine großen Veränderungen zum Vorgängermodell erwarten – die größte Neuerung werde lediglich die Option eines weißen Modells sein.

iPhone-Display kaputt? Akku zu schnell leer? Kein Problem: Display oder Akku selbst tauschen mit den Komplettsets zur iPhone-Display-Reparatur oder dem iPhone-Akku-Wechsel von GIGA & Fixxoo!

Weitere Themen: iTunes für Mac, iPod

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz