iPod classic: Totgeglaubte leben länger – aber nicht ewig

von

Jaaaaa, er lebt noch, er lebt noch, stirbt nicht. Oder doch? Das letzte Stündchen des iPod classic hat geschlagen, glauben viele – schon seit zwei, drei Jahren. Doch Apple hat den Musikspieler noch immer im Programm. Wahrscheinlich nicht mehr lange.

Wahrscheinlich nicht mehr lange? Der iPod classic wurde schon so oft totgeglaubt, dass diese Aussage sehr gewagt klingt. Doch es gibt neue Argumente.

Ade, 30-Pin-Anschluss

Apple sortiert langsam, aber sicher die Produkte mit 30-Pin-Anschluss aus. iPod nano und iPod touch gibt es mittlerweile nur in der Lightning-Version. iPhone 4 und 4S hat der Hersteller noch offiziell im Programm, sie besitzen den alten Anschluss. Mit dem iPhone 5S-Release im Herbst wird sich das ändern: Das iPhone 4 gibt es dann nicht mehr, und wahrscheinlich fällt auch das iPhone 4S in den nächsten 12 Monaten aus dem Programm – schließlich soll es sogar das iPhone 5 nur vorübergehend geben. Neben iPhone 5S wird es ja voraussichtlich ein günstigeres Modell, das iPhone 5C geben.

Mit der iPhone-Taktik schlägt Apple zwei Fliegen mit einer Klappe: Die Display-Größe des iPhones beträgt bei allen Modellen einheitliche 4 Zoll. Und es gibt nur noch einen relevanten Anschluss: Lightning.

Letztes 30-Pin-Gerät wäre somit der iPod classic. Auch hier dürfte Apple nicht mehr lange – höchstens ein Jahr, wenn überhaupt – auf diesen Anschluss setzen. Und dem Dinosaurier noch Lightning verpassen? Sehr unwahrscheinlich.

Speicherriesen mit Flash kommen

Was spricht für den iPod classic, warum hatte er in den letzten vier Jahren neben dem innovativen iPod touch seine Berechtigung?

Er war der einzige Speicherriese unter den tragbaren Apple-Musikspielern. Ausgerüstet mit einer 160 Gigabyte Festplatte bietet er großen und vergleichsweise günstigen Speicherplatz. Viele Nutzer bringen hier ihre komplette Musikbibliothek unter. Und wer das Gerät nur hierfür, zum Abspielen von Musik besitzt, der benötigt keine Apps und sonstigen Schnickschnack.

Der iPod classic kostet 259 Euro (unverbindliche Preisempfehlung, im Preisvergleich rund 230 Euro). Wer viel Speicher, und nur Speicher benötigt, der wird immer noch nicht so gerne zum iPod touch greifen wollen: Hier gibt es maximal 64 Gigabyte, und zwar für 419 Euro.

Aber: Apple hat dieses Jahr eine iPad-Ausführung nachgereicht, die 128 Gigabyte Platz bietet. Vielleicht erhöht der Hersteller im Herbst nun endlich die Speichergrößen auch bei den anderen Produkten, entsprechende Gerüchte zum iPhone 5S gibt es. Dann wären wir schon gar nicht mehr weit von den 160 Gigabyte entfernt, und der iPod classic verliert sein Alleinstellungsmerkmal „Speicherriese“.

Nächste Seite: Weitere Argumente und ein „aktuelles“ Marketing-Zitat von Apple.

Display beim iPhone kaputt? Kein Problem: Reparier es selbst mit dem GIGA & Fixxoo DIY-Set für die iPhone Display-Reparatur - schnell, einfach und preiswert!


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz