LA-Polizei beschlagnahmt zahlreiche iPod- und iPhone-Fälschungen

Florian Matthey
8

Die Polizei von Los Angeles machte auf der Suche nach gestohlenen Containerladungen aus Asien einen großen Fund: Die Beamten entdeckten eine 11-Millionen-Dollar-Ladung gestohlener und gefälschter Elektronik-Produkte, darunter viele falsche iPods und iPhones. Einige der Produkte sahen dem Original zum Verwechseln ähnlich.

Die Fälscher aus Asien scheinen vor allem von der anhaltenden Popularität der iPod-nano-Modelle ohne Touchscreen profitieren zu wollen. Die von der Polizei entdeckten Produkte sehen den Behörden zufolge dem Original so ähnlich, dass ahnungslose Käufer die Fälschung möglicherweise erst dann entdeckt hätten, wenn sie zu Hause erstmals eine Verbindung zu iTunes herstellten.

Insgesamt beschlagnahmten die Behörden gefälschte Produkte im Wert von 1,4 Millionen und gestohlene Artikel im Wert von 2,5 Millionen US-Dollar. Aus Quittungen ging hervor, dass die Operation mehr als sieben Millionen Dollar Umsatz für die Täter generiert hatte.

Weitere Themen: iPod, iPhone

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz