iPod shuffle geöffnet: Viel Fummelei und Geduld

von

Die Wartungs-Website iFixit hat mit dem iPod shuffle der vierten Generation das erste der neuen iPod-Modelle in die Hände bekommen – und, wie gewohnt, auseinander genommen. Zwei wichtige Erkenntnisse: Das Öffnen des Gehäuses allein beansprucht eine halbe Stunde, im Inneren befindet sich dann sehr kompakte, kleine Hardware.

Die größte Schwierigkeit stellte das Entfernen der Rückseite des Geräts dar, auf der Apple gleichzeitig den Clip für die Befestigung an Kleidung angebracht hat. Laut iFixit ist die Rückseite schon durch ihre Form im Rest des Gehäuses fixiert, trotzdem hat Apple sie mit Kleber noch stärker befestigt. Um den iPod shuffle zu öffnen, mussten die versierten Betreiber der Website immerhin eine halbe Stunde mit einem Plastik-Hebel und einer Wärmepistole arbeiten.

Das Innere besteht ungefähr zur Hälfte aus dem Logic Board, zur anderen Hälfte aus der Batterie. Auch das sichere Auseinandernehmen der einzelnen Komponenten stellte angesichts ihrer geringen Größe eine Herausforderung dar. Die Batterie hat iFixit lieber gar nicht erst vom Logic Board, das wiederum mit einer einzelnen Schraube befestigt ist, entfernt: Sie ist mit diesem fest verklebt.

Am Ende blieben vier teile übrig: Die Knöpfe, deren Sensoren, die Vor- und Rückseite des Gehäuses sowie die Einheit aus Logic Board und Batterie.

Für den weiteren Verlauf der Woche kündigt die Seite eine Anleitung und Bilderreihe für die neuen Modelle des iPod touch und iPod nano an.

Display beim iPhone kaputt? Kein Problem: Reparier es selbst mit dem GIGA & Fixxoo DIY-Set für die iPhone Display-Reparatur - schnell, einfach und preiswert!

Weitere Themen: iPod


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz