iPod touch: iFixit nimmt neues Modell auseinander

von


Wie mittlerweile üblich hat sich iFixit wieder einmal Apples neueste Hardware vorgenommen, um sich einen Blick vom Innenleben zu verschaffen. Vom jüngsten Teardown ist diesmal der iPod touch der fünften Generation betroffen.

Die Aktionen von iFixit helfen immer wieder dabei, die konkreten Details von Apples Hardware ans Tageslicht zu bringen. Nachdem man bereits das iPhone 5 zerlegt hatte, nahm man sich nun dem neuen iPod touch an. Der Blick ins Innere gibt unter anderem Aufschluss (und Sicherheit) darüber, dass der iPod touch im Gegensatz zum iPhone 5 lediglich 512 MB RAM besitzt.

Aber auch beim Home-Button gibt es Unterschiede zum neuesten iPhone. So ist der Knopf im iPod aufgrund einer Gummimembrane nicht so stabil gebaut, wie das Modell in Apples Smartphone, welches von iFixit noch gelobt wurde.

Verbesserungen im Vergleich zum alten iPod touch gab es hingegen bei der Batterie. Während die Batterie im früheren Modell noch eine Kapazität von 930 mAh hatte, verbaut Apple jetzt einen Akku mit 1.030 mAh (3,8 Wh, 3,7 V).

Den finalen “Repairability Score” gibt iFixit mit 3 von 10 möglichen Punkten an, wobei 10 der beste Wert ist. Zum Vergleich: Dem iPhone 5 gab man 7 von 10 Punkte.

Als Grund für die Abzüge beim iPod touch nennt man unter anderem die fehlenden Schrauben am Gehäuse. Dies bedeutet, dass man die Heißluftpistole zur Hilfe nehmen muss, um ins Innere zu gelangen. Gleichzeitig hat Apple viele Komponenten miteinander verlötet, was ebenfalls für eine schwierigere Reparatur sorgt.

Der neue iPod touch wird seit einigen Tagen an die Vorbesteller ausgeliefert. In deutschen Apple Stores kann der neueste Musikplayer bislang nicht begutachtet werden.

Display beim iPhone kaputt? Kein Problem: Reparier es selbst mit dem GIGA & Fixxoo DIY-Set für die iPhone Display-Reparatur - schnell, einfach und preiswert!

Weitere Themen: iTunes für Mac


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz