iPhone-Speicher voll? So schafft man Platz: Daten und Apps löschen, aufrüsten

von

Du möchstest eine große App oder einen Film herunterladen, aber der Speicher von iPhone, iPod touch beziehungsweise iPad ist voll? In unserem Einsteigertipp erfährtst Du, wie Du am besten und schnellsten Platz schaffen kannst:

Überprüfe zuerst, welche Dateien am meisten Speicherplatz belegen. Gehe hierfür in die Einstellungen -> Allgemein -> Benutzung. Nach ein paar Sekunden Ladezeit zeigt Dir das iPhone die größten Platzfresser an.

1. Apps löschen

Lösche große Apps von deinem iPad oder iPhone, sofern du sie aktuell nicht benötigst. Am meisten Speicherplatz verbrauchen in der Regel aufwendige Spiele und Navigationssysteme.

Klicke in der abgebildeten Tabelle auf die Anwendung -> App löschen. Alternativ kannst Du sie auch auf dem Homescreen löschen:

  1. Lege den Finger auf eine App, bis sie wackelt.
  2. Klicke das X.
  3. Drücke den Home-Button.

Achtung! Darin gespeicherte Einstellungen und Dateien gehen ebenfalls verloren. Die App kannst Du aber wieder neu (und kostenlos) über dein Apple-Konto herunterladen (siehe App Store -> Updates -> Gekaufte Artikel).

2. Filme, Musik und Fotos löschen

In oben gezeigter Übersicht Benutzung gibt es den Punkt Musik. Hier kannst Du Podcasts und Videocasts löschen. Wische mit dem Finger auf dem jeweiligen Titel nach rechts und bestätige Löschen.

In den Apps Musik und Videos kannst du einzelne Titel, Alben oder Künstler entfernen – ebenfalls mit dem Wisch nach rechts. Bedenkenlos kann man das vor allem mit den Songs machen, die man im iTunes Store gekauft hat. Dank iTunes in iCloud (siehe Tutorial) kannst du diese Titel einfach wieder kostenlos herunterladen, ohne dass du mit deiner Musikbibliothek auf dem Desktop-Rechner verbunden sein musst.

Mehrere Fotos und selbst aufgenommene Videos löscht Du wie folgt aus der Foto-App:

  1. Auf den Weiterleiten-Pfeil klicken.
  2. Gewünschte Bilder antippen.
  3. Löschen

3. Daten aus Apps löschen

In iTunes kannst Du Medien über die Dateienfreigabe in manche Anwendungen laden, und dort auch wieder löschen. Unterwegs hilft oft der Weg über die einzelnen Apps. Meistens gibt es in Browser, Medienplayer und Co. einen Löschen-Button, oder es funktioniert der Wisch nach rechts.

Die großen Speicherfresser lassen halbwegs über oben gezeigte App-Aufstellung finden, denn die  enthaltenen Dateien werden zum Speicherplatz der App hinzugezählt.

4. „Andere“ Dateien löschen

In iTunes erscheint zudem der Posten Andere. Darin enthalten sind zum Beispiel weitere App-Daten, Mails, aber selten auch unvollständig geladene Anwendungen. Klickst Du auf eine der Bezeichnungen (z.B. Audio oder Bücher), zeigt dir iTunes statt des Speicherplatzbedarfs die Anzahl der Titel an.

Beim Löschen einer einzelnen App fallen hier manchmal schon 100 Megabyte weg. Auch die Einstellungen der Mails solltest du überprüfen: Werden gelöschte Mails wirklich vom Gerät genommen, oder bleiben sie für immer im Papierkorb (und belegen somit weiterhin den Speicher)? Siehe Einstellungen -> Mail, Kontakte -> Account -> Erweitert -> Entfernen.

Wer Gigabytes von „anderen Dateien“ hat, setzt sein iPhone am besten zurück und spielt über iTunes wieder ein Backup auf. Wer viele Apps und Daten auf seinem iPhone installiert hat, der muss für den Vorgang über eine Stunde einrechnen. So geht’s:

  1. Backup vom iOS-Gerät erstellen.
  2. In iTunes Wiederherstellen klicken und den Dialogen folgen.
  3. Vorgeschlagenes Backup wieder aufspielen.
In unserem Falle hatten wir nicht sehr viele überflüssige Daten, aber zumindest 400 Megabyte sind weggefallen:

5. Speicherplatz aufrüsten

Wenn du ständig am Speicherlimit deines iOS-Gerätes kratzt, lohnt sich vielleicht ein Speicher-Upgrade. Das kann einerseits über Cloud-Dienste wie iCloud laufen – besonders praktisch für die mit dem iPhone geschossenen Fotos. Bei höherem Speicherbedarf musst du bei Cloud-Diensten aber meist einen Monats- oder Jahresbeitrag zahlen.

Besonders bei großen Dateimengen kommt die eigene Festplatte auf die Dauer günstiger. Drei unterschiedliche Lösungen habe ich bereits in einem Video vorgestellt:

Weitere Infos zu diesen Speichern für iPhone und iPad findest du in einem Artikel auf GIGA, und eine Anleitung zum kompletten Löschen der iPhone-Daten.

iPhone-Display kaputt? Akku zu schnell leer? Kein Problem: Display oder Akku selbst tauschen mit den Komplettsets zur iPhone-Display-Reparatur oder dem iPhone-Akku-Wechsel von GIGA & Fixxoo!

Weitere Themen: iPhone 4s, iPhone 3GS, iPad 3, iPad 2, iPad 1, iPhone 4


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz