Einer der ersten In-Ear-Kopfhörer mit Lightning-Anschluss und Noise Cancelling vorgestellt

Sebastian Trepesch
1

Das iPhone 7 – eventuell ohne Kopfhöreranschluss – ist noch nicht offiziell, da wird schon das erste passende Zubehör vorgestellt. Doch von diesen neuen, In-Ear-Hörern kann jedes iOS-Gerät mit Lightning-Anschluss profitieren: Trotz aktiver Umgebungsgeräuschunterdrückung brauchen sie keinen Akku.

Einer der ersten In-Ear-Kopfhörer mit Lightning-Anschluss und Noise Cancelling vorgestellt

Kopfhörer mit Lightning-Anschluss statt Klinke-Kabel bieten zwei Vorteile: Der D/A-Wandler sitzt näher an den Hörern (der analoge Übertragungsweg ist also kürzer) und kann speziell auf die Audiotreiber abgestimmt sein. Außerdem liefert die Schnittstelle Energie – Noise-Cancelling-Hörer benötigen somit keinen Akku.

Genau auf diese Vorteile setzt Libratone mit seinem Q Adapt In-Ear. Der dänische Audiohersteller hat das Produkt heute auf der IFA in Berlin vorgestellt – wohl einer der ersten, Apple-zertifizierten In-Ear-Hörer mit Lightning-Anschluss. GIGA konnte einen Blick darauf werfen.

Libratone Q Adapt In-Ear-Kopfhörer: aktives Noise Cancelling ohne Akku

libratone-q-adapt-lightning

„Active Noise Cancellation ohne zusätzliche externe Batterie kann mit Recht als revolutionär bezeichnet werden“, meint Jan McNair, CEO von Libratone. Schon gewöhnliche In-Ear-Hörer mit der aktiven Umgebungsgeräuschunterdrückung (ANC) sind ja eher selten anzutreffen. Ohne Akku in der Tat ein Novum.

„CityMix“ nennt der Hersteller sein ANC: Die Intensität ist in vier Stufen einstellbar, über eine App (in Kürze im App Store), oder direkt am Hörer. Das höchste Level empfiehlt Libratone zum Beispiel für Lärm im Büroalltag, dagegen beim Radfahren oder Fortbewegen in der Stadt eine niedrigere Stufe von 1 oder 2, um die Umgebungsgeräusche mitzubekommen. Um die Signale ausblenden zu können, ist in jedem Ohrstöpsel ein Mikrofon integriert.

Ein drittes Mikrofon befindet sich in der Fernbedienung im Kabel, für Telefonate. Die Headset-Funktion über Lightning erlaubt Apple erst seit kurzem.

In der zweiten Oktoberhälfte sollen die Q Adapt In-Ear-Kopfhörer in den Handel kommen. Vier Farben, mit Steckern passend zu den iPhone-Gehäuse, werden erhältlich sein. Kosten: 179 Euro.

Libratone Q Adapt On-Ear-Kopfhörer: überzeugendes CityMix

libratone-q-adapt-in-ear-on-ear

Den Einstieg in den Kopfhörer-Markt vollzieht Libratone mit einem zweiten Produkt, einem On-Ear-Hörer. Er wird über Bluetooth oder Klinkekabel mit Smartphone & Co verbunden. Auch er besitzt das 4-stufige CityMix. Der erste Höreindruck: In der höchsten Stufe werden die Umgebungsgeräusche sehr stark ausgeblendet, stärker, als es manch anderes Modell schafft. Lobenswert.

Auch der Bluetooth-Kopfhörer soll in der zweiten Oktoberhälfte erscheinen, für der Qualitätsklasse angemessene 249 Euro.

20.177
Kopfhörer-Guide im Video

Hat dir "Einer der ersten In-Ear-Kopfhörer mit Lightning-Anschluss und Noise Cancelling vorgestellt" von Sebastian Trepesch gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Weitere Themen: Lightning, Apple iPhone 7, Active Noise Cancelling (ANC): Geräuschreduzierende Kopfhörer – so funktionieren sie, IFA 2016, Libratone