Call of Duty - Hollywood zeigt Interesse an Verfilmung

Leserbeitrag
9

Die Call of Duty-Reihe ist eine der bekanntesten Shooter-Serien die es gibt.
Nun könnte wohl möglich eine Filmumsetzung in den Kinos erscheinen, wie heute bekannt wurde.
Es kann sich damit der Kreis schließen, denn als Vorlage für die Spielereihe diente der Film Saving Private Ryan. Nun werden die Videospiele für einen Film verwendet.

Eine Produktion ist derzeit nicht sicher, da mehrere Studios wie Legendary Pictures (300, The Dark Knight), Fox oder Warner Bros. Interesse zeigen.

Die Chancen an dem Franchise liegen für Legendary Pictures nicht schlecht, denn vor drei Jahren erhielt das Studio auch die Verfilmungsrechte des MMORPGs World of Warcraft und werkelte zusammen mit Warner an The Dark Knight und 300.

Call of Duty sei noch nicht alles. Denn wie Bobby Kotick, der Chef von Activision sagte, könnte man sich eine TV-Show oder eine Konzert-Tour zu Guitar Hero sehr gut vorstellen.

Bleibt also abzuwarten was sich daraus ergibt.

Neue Artikel von GIGA FILM

GIGA Marktplatz