27″ iMac: US-Retailer stehen vor leeren Regalen

von

Fast alle Macs wurden im Rahmen der WWDC im vergangenen Monat aktualisiert. Kein Update erhielten jedoch der Mac mini sowie der iMac. Das 27-Zoll-Modell des iMac wird nun bei einigen US-Händlern knapp und eine Aussicht auf Besserung gibt es in einigen Fällen ebenfalls nicht.

27″ iMac: US-Retailer stehen vor leeren Regalen

Wie AppleInsider berichtet, haben sowohl Best Buy, J&R als auch MacMall mit der Knappheit des Modells zu kämpfen. Amazon.com hat anscheinend mittlerweile Nachschub bekommen und meldet das Modell wieder als lieferbar.

Die Angaben von Best Buy beziehen sich sowohl auf den Online-Store als auch die normalen Läden. Wann eine neue Lieferung eintreffen soll, wird auf der Website nicht erwähnt. Anders sieht es beim Retina-MacBook-Pro aus, welches in 7 bis 30 Tagen wieder lieferbar sein soll.

Derartige Einschränkungen bei der Verfügbarkeit werden häufig als Hinweis auf baldige Updates gesehen. So wird ein Refresh im Oktober inklusive Intels neuer Prozessor-Generation und einem Retina-Display erwartet. Diese letzte Meldung stammt allerdings von DigiTimes, so dass der Wahrheitsgehalt mit Vorsicht zu genießen ist.

Ein weiterer Grund für die Knappheit könnte die kürzlich gestartete “Back to School”-Aktion in den USA sein. Jedem verkauften Mac liegt hier ein 100 Dollar iTunes-Gutschein bei.

Display beim iPhone kaputt? Kein Problem: Reparier es selbst mit dem GIGA & Fixxoo DIY-Set für die iPhone Display-Reparatur - schnell, einfach und preiswert!


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz