All-in-one-PCs: Markt wuchs 2011 deutlich - iMac mit 32,9 Prozent führend

Florian Matthey
4

Auch wenn die MacBooks unter allen Macs die größten Verkaufsschlager sind, bleibt auch der iMac ein erfolgreiches Produkt. Der Markt der All-in-one-Rechner ist im letzten Jahr entgegen dem allgemeinen Trend auf dem PC-Markt kräftig gewachsen. Apple soll auf diesem Markt mit 32,9 Prozent Marktanteil klar führend sein.

Die Marktforscher von DisplaySearch haben ermittelt, dass im Jahr 2011 insgesamt 14,5 Millionen All-in-one-Rechner verkauft wurden. Das stelle ein Wachstum in Höhe von 39 Prozent im Vergleich zum Vorjahr dar. 32,9 Prozent aller All-in-one-Rechner seien iMacs gewesen, auf Platz zwei hinter Apple liege Lenovo mit 22,7 Prozent Anteil. HP liege mit 21,4 Prozent auf dem dritten Platz. Auch in Zukunft werde der Markt weiter wachsen: Im Jahr 2014 könnten die Hersteller dieser Rechner insgesamt 23,3 Millionen Exemplare verkaufen.

Weitere Themen: Apple Watch Special Event 9. März 2015 – Liveblog

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz