iMac als Apple-Fernseher: Wenn Analysten träumen

von

Analysten und Beobachter sind sich sicher: Nach dem Smartphone- und dem Tablet-Markt will Apple als nächstes mit einem eigenen Fernseher das Wohnzimmer erobern. Ein Analyst glaubt nun, dass es als Zwischenschritt zunächst einen iMac geben könnte, der sich auch als Fernseher einsetzen lässt. Ob er mit dieser Vorhersage richtig liegt, ist aber sehr fraglich.

Forbes zitiert den Wedge-Partners-Analysten Brian Blair, der das neue iMac-Modell in der ersten Jahreshälfte 2012 erwartet. Der neue iMac werde eine gewisse Fernseher-Funktionalität bieten und dabei quasi über ein integriertes Apple TV* verfügen und eine Anbindung an iCloud bieten.

“Wir glauben, dass das Sinn ergibt, denn auch wenn wir auch immer glauben, dass die neuen Fernseher an der Wand hängen und sehr groß sind, könnte Apple auch einfach mit dem anfangen, was sie bereits in ihrem Portfolio haben”, so Blair. In Folge dessen könnte Apple den iMac von aktuell 27 Zoll “wachsen” lassen und das Angebot dann Schritt für Schritt hin zu einem 42-, 50- oder 55-Zoll-Fernseher entwickeln. “Kurz gesagt: Wir glauben, dass der erste Apple-Fernseher letztendlich ihr iMac sein wird, der mit Hilfe der iCloud-Plattform als Fernseher fungieren kann.”

Die Idee wäre nicht neu: In den 1990er Jahren verkaufte Apple bereits Macs mit integriertem TV-Tuner, beispielsweise den Performa 5300, als All-in-one-Mac quasi ein Vorläufer des heutigen iMac. Dass Apple aber tatsächlich erneut diesen Weg beschreiten wird, erscheint nicht sonderlich wahrscheinlich – auch wenn Blair im September mit seinen Vorhersagen für das iPhone 4S richtig lag.

Einerseits gab es einen Mac “mit integriertem Apple TV” bereits: Apples Mediencenter-Software Front Row bot auf dem Mac eine ähnliche Funktionalität wie die von Apples Set-Top-Box. Allerdings entschloss sich Apple zuletzt, diese Software wieder vom Mac zu entfernen: Seit OS X Lion ist sie nicht mehr Teil des Betriebssystems.

Auch bietet es sich entgegen Blairs Auffassung wohl nicht wirklich an, ausgerechnet den iMac Schrittweise zu einem Fernseher zu entwickeln. Apples All-in-one-Rechner bietet eine Leistungsfähigkeit, die ein Fernseher mit einer vergleichbaren Funktionalität wie der des Apple TV nicht einmal ansatzweise benötigen würde. Das Apple TV ist daher auch – anders als sein Vorgänger – kein “abgespeckter Mac”. Stattdessen basiert das Gerät sowohl in Sachen Hardware als auch Software auf Apples iOS-Plattform, die sich viel eher für eine Integration in einen Fernseher anbieten würde.

Display beim iPhone kaputt? Kein Problem: Reparier es selbst mit dem GIGA & Fixxoo DIY-Set für die iPhone Display-Reparatur - schnell, einfach und preiswert!

Weitere Themen: Apple TV (Fernseher)


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz