iMac: Neues Modell vielleicht noch dieses Jahr

Florian Matthey
16

Wer sich Apples Support-Dokument zum neuen 27-Zoll-Thunderbolt Display genauer ansieht, kam zwischenzeitlich ins Stutzen: In der Liste der kompatiblen Rechner tauchte neben dem aktuellen iMac-Modell (“Mid 2011″) auch ein weiteres, “Late 2011″-Modell auf. Einen Ende 2011 erschienenen iMac gibt es allerdings nicht.

Apple hat den Hinweis auf das nicht existente iMac-Modell mittlerweile wieder aus dem Support-Dokument entfernt. Die Spekulationen um ein weiteres iMac-Modell, das noch dieses Jahr erscheinen könnte, sind aber nun in der Welt.

Das aktuelle iMac-Modell ist gerade mal etwas über vier Monate alt, ein Update ist damit alles andere als überfällig: Das vorletzte Modell erschien im Juli 2010 und war damals schon neu Monate alt.

Allerdings lässt sich kaum erklären, warum Apples sonst in dem Support-Dokument auf ein “Late 2011″-Modell Bezug nehmen sollte, wenn ein solches Gerät nicht in Planung wäre. Um einen reinen Kopieren-und-Einfügen-Fehler kann es sich nicht handeln, da es keinen anderen “Late 2011″-Rechner gibt, auf den Apple in dem Support-Dokument Bezug nehmen könnte. Mithin könnte es dieses Jahr tatsächlich noch ein Upgrade für den iMac geben.

Da Intels neue Prozessor-Architektur Ivy Bridge allerdings erst 2012 bereit stehen wird, dürfte es bei den Prozessoren nur einen kleinen Geschwindigkeitszuwachs geben. Ein solches kleineres Upgrade erwartet die Gerüchteküche auch für die MacBook-Pro-Reihe.

Weitere Themen: Apple Watch Special Event 9. März 2015 – Liveblog

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz