iMac: Niedrige Lagerbestände kündigen neue Modelle an

von

Nachdem Apple alle MacBooks bereits ins Ivy-Bridge- und USB-3.0-Zeitalter gebracht hat, dürfte als nächstes der iMac an der Reihe sein. Nun gibt es Anzeichen dafür, dass es sehr bald soweit sein wird: Die Lagerbestände der aktuellen Modelle sollen extrem niedrig sein.

iMac: Niedrige Lagerbestände kündigen neue Modelle an

Ein autorisierter Apple-Händler, der wenig überraschend anonym bleiben möchte, erklärte gegenüber TUAW, dass beide seine Zulieferer über keine Lagerbestände des iMac mehr verfügen. Sowohl für die 21- als auch für die 27-Zoll-Modelle sehe er in dem Inventarssystem eine “0″.

Sollte die Situation des Händlers repräsentativ sein – dafür spricht, dass er sich gleich auf zwei Zulieferer bezieht -, dürfte die Veröffentlichung des neuen iMac tatsächlich unmittelbar bevorstehen: Neue Macs kündigen sich regelmäßig dadurch an, dass die Lagerbestände der jeweiligen Vorgängermodelle nachlassen.

Bild: via TUAW

iPhone-Display kaputt? Akku zu schnell leer? Kein Problem: Display oder Akku selbst tauschen mit den Komplettsets zur iPhone-Display-Reparatur oder dem iPhone-Akku-Wechsel von GIGA & Fixxoo!

iMac


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz