iMac: Weiterhin Produktionsprobleme beim 27-Zoll-Modell

von

Auch zu Beginn des neuen Jahres müssen sich Besteller eines neuen iMac gedulden, bis sie ihr Gerät erhalten – vor allem, wenn es sich um ein 27-Zoll-Modell handelt. Apples Zulieferer sollen weiterhin Probleme mit der Produktion des großen Displays haben; im Februar soll sich die Lage jedoch bessern.

iMac: Weiterhin Produktionsprobleme beim 27-Zoll-Modell

Wer einen 21,5-Zoll-iMac in bestellt, muss bis zum Versand sieben bis zehn Geschäftstage warten. Bei einem 27-Zoll-iMac sind es sogar drei bis vier Wochen.

DigiTimes berichtet, dass LG Display immer noch große Probleme beim Laminierungsprozess des 27-Zoll-Displays hat – anders als beim Vorgängermodell lässt Apple das Display-Glas und das Display selbst zu einer Einheit versiegeln, was zum einen Platz spart, zum anderen aber auch zu weniger Reflexionen führt.

Beim 21,5-Zoll-iMac sollen entsprechende Probleme mittlerweile nicht mehr auftreten; von diesem Gerät könne Apple aktuell monatlich 300.000 bis 400.000 Exemplare ausliefern. Beim 27-Zoll-iMac seien es im Moment lediglich 100.000 Geräte pro Monat – nicht genug, um die Nachfrage zu bedienen.

Den Quellen der Website zufolge soll die Ausbeute bei der Display-Herstellung im Februar 2013 allerdings besser werden. Dann dürften sich auch die Wartezeiten im Apple Online Store verkürzen.

iPhone-Display kaputt? Akku zu schnell leer? Kein Problem: Display oder Akku selbst tauschen mit den Komplettsets zur iPhone-Display-Reparatur oder dem iPhone-Akku-Wechsel von GIGA & Fixxoo!


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz