iMac-Blendschutz: CapOne27 hält Lichtreflexe ab und sieht gut aus

Ralf Bindel
53

CapOne27 ist eine Lichtschutzhaube für den großen iMac. Sie reduziert Reflexe und Helligkeit und schont die Augen. Sie ist aus Aluminium und passt zum schmucken Apple-Design. Sie macht aus iMacs (fast) Profi-Arbeitsplätze. Trotz Glossy-Display. 

iMac-Blendschutz: CapOne27 hält Lichtreflexe ab und sieht gut aus

Die großen iMacs mit 27 Zoll sind schon ein Traum. Schick, riesige Bildschirmfläche, leistungsfähig, dafür günstig. Machen auf jedem Schreibtisch was her. Einziger Knackpunkt: Das zwar leuchtstarke und brillante aber spiegelnde Display. Nichts für Dauerbildschirmarbeiter. Die lichtstarken und reflektierenden Monitore mit LED-Hintergrundbeleuchtung ermüden jeden Nutzer.

Dennoch setzen Agenturen, Designer und Selbstständige zunehmend auf die großen iMacs – weil sie gegenüber den Mac Pro wesentlich günstiger sind und die Grafikperformance bei weitem ausreicht. Die Erweiterbarkeit der Mac Pro spielt für die meisten Entwurfsarbeitsplätze keine Rolle mehr.

iMac als Bildschirm-Arbeitsplatz

Für viele ist das kompakte Gehäuse der iMacs, die geringe Lautstärke und die riesige Arbeitsfläche zu einem guten Preis entscheidend. Da drückt man beim Monitor beide Augen zu – oder blinzelt häufiger mal.

Das muss nicht sein, dachten sich Annette Leupold und Heinrich Rolfes, das kann man ändern. Die beiden sind seit zehn Jahren mit ihrer Firma Dandelion bei Agenturen und Dienstleistern des bildverarbeitenden Gewerbes unterwegs, beraten und versorgen sie mit Hard- und Software.

“Natürlich empfehlen wir farbverbindliche matte Monitore von Quato und Eizo für die Bildbearbeitung”, sagt Heinrich Rolfes. “Selbst die haben Blendschutzhauben. Das hat uns inspiriert.” Denn bei den iMac-einsetzenden Agenturen hörten sie doch sehr viele Klagen über Spiegelungen, die Blendwirkung der großen Fläche und verändertes Farbempfinden.

“Wir haben uns verschiedene Befestigungssysteme angeschaut, auch mal ein Konkurrenzprodukt von Gravipress, das wie mit Hosenträgern befestigt wird”, erzählt Rolfes. In der Balance blieb der iMac mit Haube dann sowieso nicht.

Außerdem sollte das Ganze auch zum Design des Mac passen, schließlich will man ihn ja nicht mit einer Kunststoffhaube verschandeln, die man auch den ganzen Tag im Blick hat.

Mit diesen Überlegungen entstanden die ersten Prototypen, wurde gestaltet, gekantet, die Oberfläche behandelt, das Gewicht austariert, Lösungen für die bleibende Balance und Verarbeiter gefunden.

Et voilà: Jetzt ist sie da, die CapOne27. Eine funktionale, hübsche und hochwertige Blendschutzhaube für den iMac 27 Zoll.

Passt perfekt

Die Haube passt perfekt zum Design des iMac, das optische Laufwerk und der SD-Kartenschacht bleiben frei, eine Feder an der Rückseite hält das Ganze im Gleichgewicht, der Neigungswinkel lässt sich weiter frei einstellen.

Außen blankes Aluminium, innen schwarz pulverbeschichtet, die Auflageflächen auf den kostbaren iMac sind gummiert. Dadurch wird aus dem 27 Zöller-Glossy Display kein Wide-Gamut-Monitor, doch es gibt weniger Spiegelungen, weniger Reflexionen.

“Die Helligkeit ist mit Haube deutlich reduzierbar, dadurch ermüden die Augen bei gleichem Kontrast weit weniger, es fällt weniger Licht von seitlich und oben auf den Schirm”, sagt Rolfes. Die acht CapOne27 haben ihre Kunden angebracht. “Alle die sonst laut gejammert haben, haben danach nicht mehr so laut gejammert.”

Die Aluminiumhaube wird anders als die faltbaren Modelle aus Asien in einem Stück geliefert, ist leicht vorgespannt und soll sich kinderleicht montieren und wieder entfernen lassen. Unschöne Veränderungen wie aufgeklebte Klettbänder oder Hostenträger gibt es es nicht.

Gefertigt werden die Hauben in kleinen Stückzahlen von regionalen Blechverarbeitern, per Laser ausgeschnitten aus Aluminium, bei weiteren Verarbeitern oberflächenbehandelt, die Auflagestellen gummiert und verpackt. Das kostet. 195 Euro verlangt Dandelion für die fertigen Hauben. Kein Pappenstiel, aber immerhin bei 2800 Euro für einen gut ausgestatteten großen iMac noch verkraftbar, wenn man den ergonomischen Gewinn betrachtet.

Fazit

Eine Haube macht noch keinen Monitor, aber vieles leichter. Die CapOne27 erscheint uns allein von ihrer Beschreibung her eine hochwertige und wertvolle Ergänzung für Bildschirmarbeiter oder diejenigen, die unter den Spiegelungen leiden. Durch eine passende Stahlfeder bleibt außerdem trotz der zusätzlichen 1,3 Kilogramm Gewicht die feine Balance und Justierbarkeit der iMac-Neigung erhalten. Das Ganze wirkt sehr stimmig und gut gestaltet.

Dass die Haube CapOne heißt, ist schon mal ein gutes Zeichen. Da ist Platz für CapTwo und mehr. Noch gibt es die Haube nicht für das 27-Zoll-Thunderbolt-Display, weil der iMac etwas dicker ist und die Abstützpunkte exakt auf ihn abgestimmt sind. “Aber wenn Capone auf Nachfrage stößt werden wir die kleinen Anpassungen für eine Thunderbolt Display Version in Angriff nehmen”, sagt Rolfes.

CapOne27
Hersteller: dandelion GbR
CapOne27 wird in niedersächsischen Metall- und
Veredelungsbetrieben hergestellt.
Passende Macs: alle 27” iMacs
Material: Eloxiertes Aluminium 1,5mm
innen schwarz matt gepulvert
Feder: 0,4mm Federstahl glänzend
Maße: 65,3 x 24,4 x 41 cm
Garantie: 1 Jahr
Lieferumfang: Lichtschutzhaube, Stahlfeder
Preis: 196 Euro

Weitere Themen: Apple Watch Special Event 9. März 2015 – Liveblog

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz
}); });