Neue iMacs: Auslieferung verzögert sich angeblich bis Anfang 2013

von

Bald ist es schon einen Monat her, dass Apple den neuen iMac vorgestellt hat. Offiziellen Angaben zufolge soll das 21,5-Zoll-Modell im Laufe diesen Monats, die 27-Zoll-Variante im Dezember erscheinen. Nun gibt es aber Gerüchte, denen zufolge sich die Auslieferung beider Modelle aufs nächste Jahr verschieben könnte.

Neue iMacs: Auslieferung verzögert sich angeblich bis Anfang 2013

Die französische Website MacBidouille will aus Händlerkreisen erfahren haben, dass Apple die Auslieferung beider Modelle verzögern muss. Es sei denkbar, dass die Auslieferung der neuen iMacs nicht vor Jahresende erfolgen werde.

Grund dafür sei ein Herstellungsproblem: Ein Prozess, bei dem das Aluminium-Gehäuse mit hohem Druck verschweißt werde, funktioniere noch nicht so wie erwünscht. Der Website zufolge kommt ein ähnlicher Prozess beim Verschweißen der Flügel des Airbus A380 zur Anwendung.

Sollten sich die Gerüchte bewahrheiten, würde Apple im laufenden Quartal nur einen aktuellen Desktop-Mac im Programm haben – den neuen Mac mini. Die Verkaufszahlen der Desktop-Macs schwächelten zuletzt besonders, die neuen iMacs hätten diesen Trend im laufenden Quartal auffangen können.

iMac


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz