Neue iMacs: Veröffentlichung wahrscheinlich am 2. Mai

Florian Matthey
12

Am nächsten Dienstag könnten neue iMac-Modelle erscheinen. Zumindest in den USA verzögert Apple die Auslieferung aktueller iMac-Bestellungen bis zum 2. Mai, außerdem sollen Apples Retail Stores für den 3. Mai eine neue Version des offiziellen Apple-Werbematerials erwarten. Die neuen iMacs dürften wie die aktuellen MacBook-Pro-Modelle auf Intels Sandy-Bridge-Plattform basieren und über eine Thunderbolt-Schnittstelle verfügen.

Bereits letzte Woche zeichnete sich ein Update für die iMac-Produktlinie durch schrumpfende Lagerbestände ab. Nach dem Osterwochenende sind die Anzeichen konkreter: Ein Leser von 9 to 5 Mac erhielt für seine iMac*-Bestellung von Apple die Meldung, dass er seinen Rechner wegen einer “unerwarteten Verzögerung” erst später erhalten werde: Bis spätestens zum 2. Mai werde Apple seinen 27-Zoll-iMac ausliefern. Auch die von der Website als “Mr. X” bezeichnete, in der Vergangenheit zuverlässige Quelle spricht von neuen iMacs in der nächsten Woche.

Mac Rumors hat derweil von dem neuen Werbematerial erfahren, das die Apple-Stores am 3. Mai erhalten werden. Mit diesen könnten sie ihr Layout an die neuen Produkte anpassen – es dürfte sich also um Poster handeln, die die neuen iMacs vorstellen.

Die letzte Erneuerung der iMac-Produktlinie erfolgte Ende Juli 2010. Wichtigste Neuerungen der neuen Rechner dürften ein Wechsel zur Sandy-Bridge-Plattform, also der jüngsten Core-i-Prozessoren sowie die Integration der Thunderbolt-Schnittstelle sein. Nachdem Apple bereits den aktuellen MacBook-Pro*-Modellen die neuen Technologien spendierte, steht eine entsprechende Neuerung für alle anderen Macs noch aus.

Weitere Themen: Apple Watch Special Event 9. März 2015 – Liveblog

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz