iMac-Hersteller Quanta mit neuer Profit-Strategie

Sebastian Trepesch
2

Computerhersteller Quanta kämpft in Verhandlungen mit Hewlett-Packard mit dessen Preisvorstellungen einerseits und andererseits mit höheren Lohnkosten in China sowie dem steigenden Wechselkurs des Neuen-Taiwan-Dollars. Neben HP gehört Apple zu den größten Kunden von Quanta.

Um die Rentabilität zu erhalten, entwarf Quanta eine Profiterhaltungs-Strategie, schreibt Digitimes. Demnach soll auf manche Aufträge zur Herstellung von Notebooks mit zu geringen Margen verzichtet werden, wenngleich die Produktion dadurch um 3 bis 5 Millionen Geräte sinken könnte.

Das asiatische Unternehmen stellt zum Beispiel den iMac her, aber auch weitaus preisgünstigere Geräte.

Weitere Themen: Apple Watch Special Event 9. März 2015 – Liveblog

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz