SSD-iMac: Lieferschwierigkeiten wegen Erdbeben in Japan

Flavio Trillo
18

Aktuell kursieren Meldungen, dass für aktuelle iMacs mit SSD-Option* bis zu 6 Wochen Lieferzeit in Kauf genommen werden müssen. Viele Kunden warten ungeduldig auf ihre CTO-Modelle, wer dagegen einen Standard-iMac kauft, erhält bereits nach wenigen Tagen sein Paket. Man rätselt, ob Apple mit der Produktion der SATA-Kabel oder der Laufwerke selbst nicht nachkommt – möglich wären auch Probleme mit den Zulieferern. macnews.de hat nachgefragt.

Hardmac.com fragt, ob irgendjemand schon einen SSD-iMac gesehen habe und auch in der macnews.de-Redaktion gibt es bereits seit einigen Wochen lange Gesichter. Merkwürdig, so die Franzosen, sei auch, dass die Anweisungen für Apple Service Provider die SSD-Option mit keiner Silbe erwähnen, so als existierten sie gar nicht.

In gewisser Weise stimmt das auch. Auf Nachfrage durch macnews.de bestätigte ein Apple-Mitarbeiter, dass die Lieferschwierigkeiten der SSD-iMacs noch andauern würden. Man müsse “ein gutes Stück Geduld” mitbringen und zwischen 4 und 6 Wochen Wartezeit einplanen. Als Begründung nannte man uns Probleme des Herstellers der Laufwerke. Dieser sitze im Erdbebengebiet in Japan und sei augenblicklich nicht in der Lage, die Nachfrage durch Apple zu bedienen.

Das heißt nicht nur, dass sich manch einer genau überlegen wird, ob sich der nachträgliche Einbau separat erworbener Flash-Laufwerke eventuell lohnt. Ein Blick auf die SSD-Option des MacBook Pro* zeigt auch, dass dort offenbar ein anderer Hersteller verantwortlich ist. Nur drei Tage wartet man auf ein entsprechend konfiguriertes Notebook.

Apple dürfte bereits in Erwägung gezogen haben, sich nach alternativen SSD-Quellen umzusehen. So geschehen für das iPad 2*: Die Fertigung der LED-Hintergrundbeleuchtung des Tablets soll Meldungen aus Taiwan zufolge künftig zusätzlich auch von Coretronic übernommen werden. Möglicherweise will Cupertino damit den Beschwerden über die Probleme mit der Darstellung sehr dunkler Farben auf dem iPad 2 entgegenwirken.

Weitere Themen: Apple Watch Special Event 9. März 2015 – Liveblog

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz